Radrennen »Rund um Köln«: Verkehrsbehinderungen am 25. und 26. Mai » Infos zur Anreise am Wochenende

Maurizio Pollini ©Heike Fischer

Dienstag 12.04.2022, 20:00 

Maurizio Pollini

Beethoven

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

  • € 64,- | 54,- | 46,- | 34,- | 23,- | 10,- | Z: 46,-

zzgl. Verkaufsgebühren

»An eine italienische Schule glaube ich nicht«, verriet Maurizio Pollini der FAZ, »überhaupt nicht an nationale Schulen der Interpretation. Ich glaube nur an die starke geistige Welt der Persönlichkeit.« Eine solche durchdringt auch das Spiel des legendären Pianisten. Stets reist er mit eigenem Flügel an, ein für ihn überarbeiteter Steinway, der fast wie ein Instrument des 19. Jahrhunderts klingt. »Er reagiert auf eine gewisse Weise«, sagt der Ausnahmekünstler, »und folgt deinen Sehnsüchten, deiner Suche, auf der du bist.« Dabei hat Maurizio Pollini immer wieder den Kontinent Beethoven vermessen. In Köln widmet er sich dem entscheidenden Wendepunkt zu dessen Spätwerk. Diesen setzt man mit der Klaviersonate in A-Dur an, in welcher der Komponist begann, alle Konventionen über Bord zu werfen. Ein Gipfelpunkt dieser radikalen Subjektivität ist die nachfolgende Hammerklavier-Sonate, mit der Beethoven alles formal, harmonisch und technisch bisher Dagewesene sprengte.



Mitwirkende

Programm

Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier Nr. 28 A-Dur op. 101

Pause

Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier Nr. 29 B-Dur op. 106
»Große Sonate für das Hammerklavier«


Veranstalter
KölnMusik

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie