Infos zum Konzertbesuch während Corona Weitere Infos

Daniel Barenboim ©Klaus Rudolph

Freitag 29.12.1995, 20:00 

Daniel Barenboim dirigiert Beethovens Neunte

KölnMusik Extra

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

»Freude schöner Götterfunken«: Heute vor 25 Jahren läuteten Daniel Barenboim, die Staatskapelle Berlin und der Chor der Deutschen Staatsoper Berlin mit Beethovens 9. Sinfonie an zwei aufeinander folgenden Abenden in der Kölner Philharmonie den Ausklang des Jahres 1995 ein.

Beethoven betrat mit seiner 9. Sinfonie 1824 Neuland: Nach drei rein instrumentalen Sätzen, wie damals für eine Sinfonie üblich, erhebt sich im Schlusssatz ein großer Chor zu Schillers Ode »An die Freude«. »Alle Menschen werden Brüder«, diese Zeile aus Schillers Gedicht wurde auch zu Daniel Barenboims Lebensmotto, der in dem von ihm 1999 gegründeten West-Eastern Divan Orchestra israelische und arabische Musiker vereint und mit ihnen Kraft der Musik seitdem versucht, Grenzen zu überwinden.

🎶 Die komplette Sinfonie zum Nachhören – mit Bassist René Pape und Mezzosopranistin Rosemarie Lang aus den beiden Kölner Konzerten - gibt es hier: » Link zur Spotify-Playlist

 



Programm

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125
für vier Solostimmen, Chor und Orchester mit Schlusschor über Friedrich Schillers Ode "An die Freude"


Veranstalter
KölnMusik GmbH

Kölner Philharmonie