Infos zum Konzertbesuch während Corona Weitere Infos

Artemis Quartett ©Felix Broede

Mittwoch 30.09.2020, 20:00 

Artemis Quartett | Eckart Runge: Beethoven

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • 27,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Artemis war die griechische Göttin des Mondes und der Jagd. Entsprechend leuchtend und treffsicher musiziert seit dreißig Jahren das nach ihr benannte Artemis Quartett. Seit einem Jahr tritt es einmal mehr in neuer und verjüngter Besetzung an. Und es spielt weiterhin, so der Berliner Tagesspiegel, mit »brennender Intensität« und einer »Risikobereitschaft, die an Grenzen geht.« Beste Voraussetzungen also, um sich dem herausfordernden Werk Ludwig van Beethovens anzunehmen: Dessen drittes Streichquartett für den kunstsinnigen Grafen Rasumowsky lässt bis heute die Hörerschaft staunen – über die geisterhaft-gespannte langsame Einleitung ebenso wie über das aufregend-fulminante Finale. Danach widmet sich das Ensemble Beethovens eigentlich für Violine und Klavier komponierter, hochvirtuoser »Kreutzersonate« in einer Fassung für Streichquintett. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit Artemis-Gründungsmitglied Eckard Runge, der »sein« altes Ensemble mit einer weiteren Cellostimme unterstützt.



keine Pause

Mitwirkende

Vineta Sareika alternierende Violinen
Suyoen Kim alternierende Violinen
Gregor Sigl Viola
Harriet Krijgh Violoncello
 
Eckart Runge Violoncello

Programm

Ludwig van Beethoven
Sonate für Violine und Klavier A-Dur op. 47
Bearbeitung für zwei Violinen, Viola und zwei Violoncelli durch einen unbekannten Bearbeiter (1832)
"Kreutzersonate"

Ludwig van Beethoven
Streichquartett C-Dur op. 59,3
"3. Rasumowsky-Quartett"


Veranstalter
KölnMusik GmbH

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie