Artemis Quartett ©Felix Broede

Artemis Quartett: Beethoven, Haydn, Widmann

Mittwoch 15.01.2020, 20:00

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • 27,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Sparen Sie bis zu 35% mit Abos und Paketen: Quartetto (2019/2020), Blickwechsel Musik und Weltall

Artemis war die griechische Göttin des Mondes und der Jagd. Entsprechend leuchtend und treffsicher musiziert seit dreißig Jahren das nach ihr benannte Artemis Quartett. Seit Saisonbeginn tritt es in neuer und verjüngter Besetzung an. Seinem "einzigartigen Stil", so der Berliner Tagesspiegel über das erstklassige Ensemble, dem es "brennende Intensität" und eine "Risikobereitschaft, die an Grenzen geht" bescheinigt, bleibt es dabei treu. Beste Voraussetzungen, um sich dem stets experimentierfreudigen Schaffen Joseph Haydns zu widmen. Dessen C-Dur-Quartett (1772) endet mit einer ebenso einfallsreichen wie kurzweiligen Fuge - eine Kunst, die Ludwig van Beethoven in seinem B-Dur-Quartett (1825) so auf die Spitze trieb, dass er den atemberaubenden Finalsatz als "Große Fuge" schließlich als eigenes Werk herauslöste. Das Artemis Quartett spielt diese Komposition nun in ihrer ursprünglichen Gestalt und präsentiert zudem eine zeitgenössische "Studie über Beethoven": die Uraufführung von Jörg Widmanns 7. Streichquartett.



Mitwirkende

    Vineta Sareika alternierende Violinen
    Suyoen Kim alternierende Violinen
    Gregor Sigl Viola
    Harriet Krijgh Violoncello

Programm

Joseph Haydn
Streichquartett C-Dur op. 20,2 Hob. III:32

Jörg Widmann
7. Streichquartett (Studie über Beethoven II) (2020)
Kompositionsauftrag der Kölner Philharmonie (KölnMusik)
Uraufführung

Pause

Ludwig van Beethoven
Streichquartett B-Dur op. 130 mit dem Streichquartettsatz op. 133 "Große Fuge" (1825)

Vineta Sareika und Suyoen Kim spielen die Violinen I und II im Wechsel


Veranstalter
KölnMusik

Begleitprogramm

Blickwechsel Musik und Weltall: »Beethoven grenzenlos«
18:00 Uhr

Artemis - The Neverending Quartet
18:00 Uhr

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie