Kristian Bezuidenhout ©Matthias Baus

Welcome to All the Pleasures

Sonntag 17.11.2019, 18:00

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • 64,-
  • 54,-
  • 46,-
  • 34,-
  • 23,-
  • 10,-
  • Z: 46,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Sparen Sie bis zu 35% im Abo: Kölner Sonntagskonzerte (2019/2020)

Jubelgesänge in der Philharmonie: Dafür sorgen das Freiburger Barockorchester und Chor. Das stets lustvoll auf Originalinstrumenten musizierende Präzisionsensemble widmet sich zunächst den leuchtenden, vielfarbigen Kompositionen von Henry Purcell. Neben instrumentalen Perlen dieses frühbarocken »Orpheus britannicus« erklingen auch zwei seiner vokalvirtuosen Oden, in denen die Macht der Musik besungen wird. Nach Purcell avancierte, nachdem London zu seinem Lebensmittelpunkt wurde, Georg Friedrich Händel zum englischen Nationalkomponisten. Zwei prachtvolle englische Psalmenvertonungen aus dessen Feder beschließen den Abend, der in den Händen von Kristian Bezuidenhout liegt. Der mit dem Orchester innig verbundene Hammerklavierspezialist amtiert mittlerweile auch als sein künstlerischer Leiter und schwärmt: »Die Musikerinnen und Musiker sind, unabhängig von der Besetzung, plötzlich in der Lage zu fliegen, loszulassen und in die Atmosphäre und Emotion des betreffenden Stücks einzutauchen.«


Pause gegen 19:00 | Ende gegen 20:00


Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.

Programm

Welcome to All the Pleasures – Oden von Henry Purcell und Georg Friedrich Händel

Henry Purcell
"Welcome to All the Pleasures" Z 339 (1683)
Ode für den St. Caecilias Tag. Für Solisten, Chor, Streicher und Basso continuo

Henry Purcell
The Gordion Knot Unty'd Z 597 (1690)
Schauspielmusik

Suite aus der Schauspielmusik

Henry Purcell
Chacony g-Moll Z 730 (um 1678)
für zwei Violinen, Viola und Basso continuo

Henry Purcell
"Why are all the muses mute" Z 343 (1685)
Ode für Solisten, Chor, Streicher und Basso continuo

Pause gegen 19:00

Georg Friedrich Händel
"As pants the hart" H 251c (1722)
Anthem für Soli, Chor und Instrumente

Georg Friedrich Händel
Jubilate HWV 279 (1713)
für Soli, Chor und Orchester. Text nach Psalm 100


Veranstalter
KölnMusik

Begleitprogramm

Einführung in das Konzert durch Oliver Binder
17:00 Uhr, Empore

Video

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie