2G-Regelung für Konzerte ab dem 21. November – alle Informationen zu Ihrem Konzertbesuch

Valer Sabadus ©schneiderphotography

Montag 14.06.2021, 20:00 

Valer Sabadus | Johannes Ötzbrugger

Anonymus | Bacheler | Caccini | Dowland u.a.

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

  • € 30,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

John Dowland war so etwas wie ein Singer-Songwriter der Renaissance. Wie zeitlos seine Songs sind, wie unmittelbar sie auch uns moderne Menschen in ihrer unverstellten Emotionalität treffen können, hat vor einigen Jahren bereits die Pop-Ikone Sting mit ihrem Dowland-Album bewiesen. Und von der zeitlosen Schönheit dieser Lieder erzählt auch Valer Sabadus in seinem Konzert. Ganz schlicht: die ätherische Stimme des Countertenors zu den sanften Klängen der Laute, die von dem österreichischen Lautenisten Johannes Ötzbrugger zum Singen gebracht wird. Den Klassikern von Dowland stellen die beiden dabei Werke von Giovanni Girolamo Kapsberger, Anthony Holborne und weiterer Renaissance- und Barockkomponisten zur Seite.



Mitwirkende

Valer Sabadus Countertenor
Johannes Ötzbrugger Laute, Theorbe

Programm

Anonymus
»Sta notte mi sognava«

Pierre Guédron
»Si le parler et le silence«
für Gesang und Laute

John Dowland
»Lady, if you so spite me«
für eine Singstimme, Laute und Instrumentalbass. Text: Anonyme Übersetzung eines italienischen Lieds aus Cesare Rinaldis »Madrigali« (1588)

John Dowland
Preludium P 98
für Laute solo

John Dowland
Robin P 70
für Laute solo

John Dowland
»Say love if ever thou didst find«
aus: The Third and Last Booke of Songs or Aires

John Dowland
»In darkness let me dwell«
für eine Singstimme, Laute und Instrumentalbass. Textdichter unbekannt

Giovanni Girolamo Kapsberger
Toccata
für Laute solo

Domenico Maria Melli
»Se di farmi morire«
für Singstimme und Basso continuo

Anonymus
»Passava Amor su arco dearmado«

John Dowland
A Fancy
Fantasie für Laute solo

John Dowland
»I saw my lady weep«
aus: The Second Booke of Songs or Ayres

John Dowland
»Far from triumphing court«
für eine Singstimme, Laute und Instrumentalbass. Text von Henry Lea

Daniel Bacheler
»To plead my faith«
für eine Singstimme, Laute und Instrumentalbass. Text von Robert Devereux, Earl of Essex

Anthony Holborne
»My Heavie Sprite«
für eine Singstimme, Laute und Instrumentalbass ad lib. Text von George Cliford

Robert de Visée
Prélude
für Theorbe

Robert de Visée
Chaconne

Alessandro Grandi
»O quam tu pulchra es«
Motette für eine Singstimme und Basso continuo

Henry Purcell
»Music for a while«. Für eine Singstimme und Basso continuo
aus: Oedipus, King of Thebes Z 583
Schauspielmusik. Libretto von John Dryden und Nathaniel Lee

Giulio Caccini
Nr. 8: »Amarilli, mia bella«. Text von Giovanni Battista Guarini
aus: Le nuove musiche
für eine Singstimme und Basso continuo


Veranstalter
KölnMusik

Kölner Philharmonie