Alan Gilbert ©NDR / Peter Hundert

Mittwoch 03.11.2021, 20:00 

Spielfreudig und klangprächtig

Joshua Bell | NDR Sinfonieorchester | Alan Gilbert

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

  • € 90,- | 80,- | 60,- | 45,- | 40,- | 25,- | Z: 55,-

zzgl. Verkaufsgebühren

»Es hat Spannung, Kraft und Leidenschaft, ist leicht zugänglich, doch niemals plump.« Joshua Bell ist eindeutig ein Fan von Bruchs Schottischer Fantasie, die als sein 3. Violinkonzert gilt, aber aus unerfindlichen Gründen heute nur selten auf den Spielplänen zu finden ist. Dabei bietet sie dem Solisten alle Möglichkeiten zu brillieren – ausdrucksstark im elegischen Beginn, hochvirtuos im Finale oder tänzerisch-humoristisch im Allegro. Der amerikanische Spitzengeiger nimmt die Herausforderung mit seiner außergewöhnlichen Spielfreude gerne an. Und das NDR Elbphilharmonie Orchester unter Leitung seines New Yorker Chefdirigenten steuert den dazu passenden süffigen Orchesterklang bei. 




Pause gegen 20:40 | | Ende gegen 22:00

Programm

Max Bruch
Fantasie Es-Dur für Violine mit Orchester und Harfe unter freier Benutzung schottischer Volksmelodien op. 46
"Schottische Fantasie"

Pause

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 4 Es-Dur (»Romantische«) WAB 104,2
2. Fassung


Veranstalter
Westdeutsche Konzertdirektion Köln

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie