Cappella Amsterdam und Orkest van de Achttiende Eeuw (Das Orchester dse 18. Jahrhunderts) ©Jan Hordijk

Mittwoch 19.10.2022, 20:00 

Mozart: Requiem

Gesangssolisten | Cappella Amsterdam | Orchester des 18. Jahrhunderts | Daniel Reuss

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

  • € 64,- | 58,- | 49,- | 38,- | 28,- | 12,- | Chorempore Z: 49,- | Stehplätze ab 2 Stunden vor dem Konzert: 21,-

inkl. Verkaufsgebühren

2014 verstarb mit Frans Brüggen eine Ikone der Alte-Musik-Szene. 2019, anlässlich des 5. Todestages Brüggens, schrieb Louis Andriessen in Erinnerung an seinen guten Freund mit »May« ein Werk für Chor und Orchester. Zu den Uraufführungsinterpreten gehörte das einst von Brüggen gegründete Orchester des 18. Jahrhunderts. Mit diesem Orchester und mit der Cappella Amsterdam präsentiert ihr künstlerischer Leiter Daniel Reuss diese Abschiedskomposition und lässt ihr ein weiteres bewegendes Klangmonument folgen. Es ist Mozarts Requiem, das Brüggen 1998 in einer Maßstäbe setzenden Einspielung vorgelegt hatte – zusammen mit seinem Originalklangorchester.



Pause gegen 20:45

Programm

Josquin des Prez
Nymphes des bois
Trauergesang auf den Tod Johannes Ockeghems
Text von Jean Molinet
für gemischten Chor a cappella

Martijn Padding
Farewell
für Orchester

Louis Andriessen
May
für Chor und Orchester. Texte von Herman Gorter

Pause

Wolfgang Amadeus Mozart
Requiem d-Moll KV 626
für Soli, Chor und Orchester. Fragment, vervollständigt von Franz Xaver Süßmayr


Veranstalter
KölnMusik

Begleitprogramm

Einführung in das Konzert durch Oliver Binder
19:00 Uhr, Empore

Video

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie