Radrennen »Rund um Köln«: Verkehrsbehinderungen am 25. und 26. Mai » Infos zur Anreise am Wochenende

Mitglieder des WDR-Sinfonieorchesters ©WDR/Peter Adamik

Freitag 12.01.2024, 20:00 

Metzmacher & Zemlinsky

Tanja Ariane Baumgartner | WDR Sinfonieorchester | Ingo Metzmacher

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

1 weiterer Termin

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

  • € 59,- | 49,- | 37,- | 24,- | 20,- | 11,- | Chorempore Z: 37,-
  • Stehplätze ab 2 Stunden vor dem Konzert: € 11,-

inkl. Verkaufsgebühren

Stehplätze ab 2 Stunden vor dem Konzert: € 11,-

Erotisch aufgeladene Szenarien, verbunden mit einer hyperexpressiven Musiksprache: Für Ingo Metzmacher ist das Wiener Fin de Siècle Brennpunkt höchster musikalischer Ausdrucksdichte, in dem es immer wieder Entdeckungen zu machen gibt. Vom Schwager Arnold Schönberg in der Publikumsgunst übertrumpft, ließ Alexander von Zemlinsky gekränkt eine seiner schönsten Partituren in der Schublade verschwinden, wo sie fast achtzig Jahre lang blieb. In der »Seejungfrau« lässt er das Meereswesen wurzellos in der Welt herumirren – wie Schönberg eine junge Frau in einer fiebrig verstörenden Nacht voller morbider Visionen auf der Suche nach ihrem Geliebten.



Mitwirkende

Programm

Franz Schreker
"Nachtstück" für Orchester (Zwischenspiel 3. Akt)
aus: Der ferne Klang op. 3
Oper in drei Akten für Soli, Chor und Orchester. Libretto vom Komponisten

Arnold Schönberg
Erwartung op. 17
Monodram in einem Akt für Sopran und großes Orchester. Libretto von Marie Pappenheim

Pause

Alexander von Zemlinsky
Die Seejungfrau
Fantasie in drei Sätzen für Orchester nach einem Märchen von Andersen


Veranstalter
Westdeutscher Rundfunk

Außerdem

PhilharmonieLunch (11.01.2024)
12:00 Uhr, Konzertsaal

Einführung in das Konzert
19:00 Uhr, Konzertsaal

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie