Magdalena Kožená ©Julia Wesely

Samstag 30.04.2022, 20:00 

Magdalena Kožená | London Symphony Orchestra | Sir Simon Rattle

Schumann | Weill

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

  • € 147,- | 126,- | 105,- | 72,- | 42,- | 25,- | Z: 90,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Seit 2017 ist Sir Simon Rattle Chef des London Symphony Orchestra. Dort hat er bereits eine Reihe von Herzensprojekten verwirklicht, darunter »Das Paradies und die Peri« von Robert Schumann – ein Meisterwerk, wie Rattle schwärmt. Dabei hat der britische Dirigent die Liebe zu Schumann erst spät für sich entdeckt, dafür umso nachhaltiger. In Schumanns Lebensmotto »frei, aber einsam« erkennt Rattle selbstzerstörerische Tendenzen, die den Komponisten lange begleitet haben. Für ihr Konzert in Köln haben Rattle und die Londoner Schumanns zweite Sinfonie ausgewählt, außerdem »Die sieben Todsünden« von Kurt Weill. Komponiert 1933 geht es in diesem Werk um Desillusionierung und den Verlust von Träumen.


Gefördert vom Kuratorium KölnMusik e.V.



Programm

Robert Schumann
Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Pause

Kurt Weill
Die sieben Todsünden
Ballet chanté. Text von Bertolt Brecht, Szenario von Boris Kochno, Choreographie von George Balanchine


Veranstalter
KölnMusik

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie