Daniel Sepec ©Künstleragentur

Montag 08.11.2021, 20:00 

Daniel Sepec | Arvid Gast

Bach | Castello | Duruflé | Nishimura u.a.

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Vorverkauf startet am 01.10.2021 um 12:00 Uhr

AboPlus Karten kaufen (Was ist das?)
  • € 30,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Im 19. Jahrhundert bildete besonders die Orgel mit der Violine eine äußerst beliebte Besetzung, für die namhafte Komponisten wie Josef Gabriel Rheinberger zahlreiche Werke schrieben. Mit einer neobarocken Gigue von ihm krönen nun zwei Musiker ihren Duo-Abend, die von jeher auch für ihren musikalisch großen Appetit bekannt sind. Daniel Sepec ist auf der Barockvioline genauso zu Hause wie in der Moderne. Und der für seine Interpretationen gerade des deutschen Orgelrepertoires international gefeierte Organist Arvid Gast ist gleichermaßen ein fulminanter Anwalt für die zeitgenössische Musik. Neben den funkelnden und schimmernden Stücken des Ungarn Zsigmond Szathmáry und des Japaners Akira Nishimura widmen sich Sepec & Gast vor allem Bach sowie italienischen Violinsonaten aus der Vor-Bach-Zeit bis hin zu den französischen und deutschen Bach-Jüngern Widor, Duruflé und Rheinberger.



Mitwirkende

Daniel Sepec Violine
Arvid Gast Orgel

Programm

Charles-Marie Widor
Allegro
aus: Sinfonie für Orgel Nr. 6 g-Moll op. 42,2

Dario Castello
Sonata Concertata seconda in Stil Moderno
für Violine und Basso continuo

Giovanni Antonio Pandolfi Mealli
Sonate à Violino Solo per chiesa e camera op. 3 Nr. 1
"La Stella"

Akira Nishimura
Vision in Flames
für Orgel

Johann Sebastian Bach
Sonata für Violine und Cembalo Nr. 2 A-Dur BWV 1015

Pause

Zsigmond Szathmáry
Cadenza con ostinati per violino e organo

Maurice Duruflé
Sicilienne
aus: Suite op. 5
für Orgel

Maurice Duruflé
Toccata
aus: Suite op. 5
für Orgel

Josef Gabriel Rheinberger
Abendlied
aus: Sechs Stücke op. 150
für Violine und Orgel

Josef Gabriel Rheinberger
Gigue
aus: Sechs Stücke op. 150
für Violine und Orgel


Veranstalter
KölnMusik

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie