Navigation überspringen Bis Navigation springen
02.12.2017 Samstag 20:00 Uhr
Vergangene Veranstaltung
Joachim Bärenz zum 70.
Stummfilm mit Live-Musik
Filmforum

Joachim Bärenz Klavier

Joachim Bärenz zum 70.
Stummfilm mit Live-Musik

Svend Gade / Heinz Schall
Hamlet
D 1921, 110 Min. / Regie: Svend Gade, Heinz Schall / Buch: Erwin Gepard / mit Asta Nielsen, Eduard von Winterstein, Mathilde Brandt u. a.

Er ist der dienstälteste Stummfilm-Pianist Deutschlands und hat dieses Jahr seinen 70. Geburtstag gefeiert: Der Essener Pianist und Komponist Joachim Bärenz begleitet seit 1970 Stummfilme am Klavier. Darunter sind Vorführungen bei den Retrospektiven der Berlinale, in Filmmuseen und bei den Bonner Stummfilmtagen, wo er maßgeblich dafür mitverantwortlich ist, dass es ein neu erwachtes Interesse für die Musik zum stummen Film gibt. In der Kölner Philharmonie begleitete er 1987 Murnaus „Nosferatu“ und auch im Filmforum war er mehrfach zu erleben. Ihm zu Ehren veranstalten die KölnMusik und die Kino Gesellschaft Köln diesen Abend.

Der Film ist ein Wunsch des Jubilars, denn Ende der 1970er Jahre war das die erste Fernseheinspielung, die er - damals im Auftrag des NDR - gemacht hat. Er zeigt Asta Nielsen im großen Drama um Mord, Rache, Liebe, Freundschaft – und Geschlechteridentität. Für den ersten Film ihrer eigenen Produktionsfirma ART-Film wählte die Schauspielerin eine Interpretation der Hamlet-Geschichte, die besagt, dass der dänische Prinz eine Frau war – und übernahm selbst die Titelrolle: Um den Thron zu sichern, gibt die dänische Königin ihre Tochter als männlichen Thronfolger aus, und so wächst das Mädchen als Knabe heran. Da ermordet der böse Oheim den König und besteigt selbst den Thron. Prinz Hamlet sinnt auf Rache, gibt vor, dem Wahnsinn verfallen zu sein und nutzt die Ankunft einer Schauspielertruppe, dem Onkel sein Verbrechen vor Augen zu führen. Der gibt daraufhin den Befehl, Hamlet den Kopf abschlagen zu lassen…

Karten an der Kinokasse

Für Abonnenten der KölnMusik mit Abo-Ausweis: € 6,-

Wir zeigen eine 35-mm-Kopie der 2007 vollständig restaurierten und viragierten Fassung mit deutschen Zwischentiteln.


Hamlet (© Verleih)
Nach oben
Newsletter
© KölnMusik GmbH
Nach oben