Pekka Kuusisto ©Kaapo Kamu

Shapeshifters
Die Transformation des Konzerts

Monday 18.11.2019, 20:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

plus advance booking fees

Das Konzert hat eine lange Tradition. Trotz allen Wandels ist aber seine Grundidee bestehen geblieben: Das Publikum versammelt sich am Konzertort, die Interpreten betreten eine Bühne und musizieren. Das Publikum dankt – im optimalen Falle – den Künstlern mit Applaus und verlässt, von Musik erfüllt, den Ort des Geschehens. Was aber passiert, wenn dieser gewohnte Ablauf durchbrochen, wenn das Konzert transformiert wird, wenn der Raum, den man betritt, ein anderer ist, wenn man ihn verlässt? Dieser Frage geht dieses Konzert nach. Unter dem Titel „Shapeshifters“, auf Deutsch etwa „Formwandler“, entwickeln die Musikerinnen und Musiker gemeinsam mit der Regisseurin Jorinde Keesmaat ein sich wandelndes Konzert: Sie wollen den Blick darauf ändern, was ein klassisches Konzert sein kann. Eingriffe in das Konzert kämen üblicherweise von außerhalb des Orchesters, wie bspw. durch DJs oder VJs, erklärt die Regisseurin. Das aber sei nicht ihr Ansatz. Vielmehr müsse der Wandel durch die Musikerinnen und Musiker selbst entstehen. Das Werk „Thirteen Changes“ von Pauline Oliveros ist dabei das Rückgrat des Konzerts. Die Improvisationsanweisungen der US-amerikanischen Komponistin wird das Orchester aber nicht nur in Musik umsetzen, sondern auch in Bewegung. Die Art der Bewegung sei dabei zentral, so Keesmat. Durch Positionswechsel wird das Ensemble den Klang transformieren und Hörgewohnheiten aufbrechen. Die Musikerinnen und Musiker werden andererseits Seile durch die Kölner Philharmonie ziehen, wodurch ein riesiges Netz entsteht, das einerseits den Raum transformiert und gleichzeitig eine räumliche Verbindung schafft zwischen Orchester und Publikum, zwischen Podium und Saal, zwischen Klang und Ohr. Wenn das Publikum in der zweiten Konzerthälfte zudem einen anderen Sitzplatz als in der ersten einnimmt, dürfte der „Formwandel“ vollkommen sein.


Förderer der MCO Academy: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Pause gegen 20:55 | Ende gegen 22:00


Programme

Mit Auszügen aus

Pauline Oliveros
Thirteen Changes (1986)
für Ensemble

Andrea Tarrodi
Camelopardalis (2010)
für Orchester

Pierre Boulez
Initiale (1987)
Fanfare für sieben Blechbläser

Henry Purcell
Fantasie "upon One Note" F-Dur Z 745 (1680)
für fünfstimmiges Instrumentalensemble

Elliott Carter
A Fantasy on Purcell’s "Fantasia on One Note" (1974)
für zwei Trompeten, Horn und zwei Posaunen

Thomas Adès
Three Studies From Couperin (2006)
für Kammerorchester

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Violine und Orchester Nr. 4 D-Dur KV 218 (1775)

György Ligeti
Konzert für Violine und Orchester (1990/92)

Francesco Maria Veracini
Ouvertüre Nr. II F-Dur für zwei Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo (1716)

Béla Bartók
Konzert für Orchester Sz 116 (1943)


Promoter
KölnMusik

Video

Concerts in this subscription

Kölner Philharmonie