Parkhaus Philharmonie kurzfristig geschlossen – Weitere Infos

Podcast der Kölner Philharmonie

Der Musikjournalist Christoph Vratz führt in Werke ein, die im Kölner Konzerthaus zur Aufführung kommen. Zum Schauplatz persönlicher Begegnungen mit Menschen rund um die Kölner Philharmonie – Musikerinnen und Musiker, Architekten, Journalistinnen und Journalisten, Agentinnen und Agenten, Konzertplanerinnen und Konzertplaner – werden die Gespräche der Musikjournalistin Katherina Knees. Es erwarten Sie Einblicke und Geschichten, die manch Überraschendes bieten.

Der Podcast der Kölner Philharmonie ist kostenfrei über die Streaming-Dienste Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und Soundcloud zu hören.

Aktuelle Folgen

Unsere Hosts

  • Katherina Knees

    Katie Knees fing mit sechs Jahren im Kinderchor der Städtischen Bühnen Münster Feuer für alles, was mit Musik und Theater zu tun hat. Nach einer Jugend im Bundesjugendorchester studierte sie Kontrabass an der Musikhochschule Köln, wobei sie entdeckte, dass sie etwas noch lieber macht: mit Musikerinnen und Musikern sprechen und die Gedanken über Musik aufschreiben. So studierte sie an der Universität Düsseldorf Musikwissenschaft und Kunstgeschichte, drehte Filme für WDR und Arte und machte zahlreiche Musikreportagen fürs Radio. Darüber hinaus gestaltet sie regelmäßig Konzerteinführungen und konzipiert und moderiert die Schulkonzerte der Bergischen Symphoniker. In ihrer Arbeit als zertifizierte Trauerrednerin setzt sie sich intensiv mit den kleinen und großen Fragen des Lebens auseinander. Katie Knees hat drei Kinder und wohnt in Ehrenfeld.

  • Christoph Vratz

    Der Samstagnachmittag verlangte in jungen Jahren oft eine Entscheidung: Bundesliga oder »Interpretenporträt«, Borussia oder Horowitz? Wie gut, dass sich die Musik-Sendungen auf MC-Kassette aufnehmen ließen. Geboren 1972 in Mönchengladbach schloss sich nach dem Studium in Wuppertal und Paris ein Kreis, als der Weg nicht ins Lehramt führte, sondern mitten ins unbekannte Gelände einer freiberuflich-musikjournalistischen Tätigkeit. Zunächst schreibend für die »Rheinische Post« und Printmedien wie »Opernwelt« und »Fono Forum«, folgten im Jahr 2000 die ersten eigenen Versuche im Radio. Seither als Autor, Moderator, Juror für Zeitschriften, Rundfunk und Konzerthäuser unterwegs, beheimatet an der »Côte à Sürth« im Kölner Süden ist die Schwäche für Komponisten mit B oder Sch (und M) bis heute geblieben.

Hörtipps mit Christoph Vratz