Alexander Gavrylyuk ©Marco Borggreve

Tuesday 20.09.2022, 20:00 

Alexander Gavrylyuk

Beethoven | Chopin | Debussy | Liszt | Rachmaninow

Buy tickets
  • € 34.-

including booking fees

Ist es möglich, Schwerelosigkeit und Akrobatik zu verbinden? In der Musik nur in Ausnahmefällen. Etwa bei Alexander Gavrylyuk. Wenn er sich der schwersten Stücke für Klavier annimmt, stockt allen der Atem. Mit solcher Rasanz, mit solcher Leichtigkeit spielen nur wenige. Dabei zielt Gavrylyuk nicht auf vordergründige Effekte. Der gebürtige Ukrainer ist Virtuose und Poet zugleich. Das zeigt sich besonders in seiner tiefen Zuneigung zum russischen Repertoire, aus dem er stellvertretend die zweite Rachmaninow-Sonate ausgewählt hat. Auch sie erfordert Schwerelosigkeit und Akrobatik zugleich …



Artists

Programme

Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier Nr. 14 cis-Moll op. 27,2
"Sonata quasi una fantasia" ("Mondscheinsonate")

Frédéric Chopin
Nocturne Des-Dur op. 27,2
aus: Deux Nocturnes op. 27
für Klavier

Frédéric Chopin
Polonaise A-Dur op. 40,1
aus: Deux Polonaises op. 40
für Klavier

Franz Liszt
Lento, quasi recitativo E-Dur S 171a,3
aus: Consolations S 171a
für Klavier. 1. Fassung

Franz Liszt
Nr. 3 Tarantella da Guillaume Louis Cottrau (Presto e canzone napolitana)
aus: Années de pèlerinage. Supplément aux Années de pèlerinage (Deuxième année, Italie) S 162
für Klavier

Pause

Claude Debussy
Deux Arabesques L 66

Sergej Rachmaninow
Sonate für Klavier Nr. 2 b-Moll op. 36


Promoter
KölnMusik

Supporting programme

Einführung in das Konzert durch Christoph Vratz
19:00 Uhr, Empore

Concerts in this subscription

Kölner Philharmonie