Karneval in Köln: Weitere Infos

Film Still ©Verleih

PHILMUSIK - Filmmusik und ihre Komponisten:
Annette Focks

Sonntag 17.02.2019, 15:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Filmforum

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

In den 1930er Jahren scharte der Bauernprophet Eliasz in Ostpolen Jünger um sich, lebte mit ihnen nach der Bibel und versprach seinen Anhängern das Paradies auf Erden. 1939 verschwand der Prophet spurlos und unter ungeklärten Umständen, doch noch heute warten die Nachkommen seiner Jünger auf seine Wiederkehr. Der atmosphärisch dichte Film begibt sich auf die Spurensuche nach einem charismatischen Menschen, mischt Vergangenes und Gegenwärtiges und verdichtet sich zu einer Parabel über die zeitlose Sehnsucht des Menschen nach Heimat und Erlösung.

Eine karge, entrückte Landschaft in Ostpolen. Eine geradezu phantastisch anmutende Geschichte vom Erbauen des biblischen Paradieses auf Erden. Ein gänzlich weltferner Dokumentarfilm verlangt eine gänzlich weltferne Musik: alte Streichinstrumente, deren harte, spröde Saiten nur durch starken Druck des Rosshaarbogens zum Krächzen gebracht werden. Sparsame, wehmütige Anflüge eines Leitmotivs, das schnell im Grundgrummeln der tiefen Saiten verschwimmt. Annette Focks gelingt ein Requiem für ein Paradies, das einen kleinen feinen Dokumentarfilm endgültig zum Kunstwerk erhebt.


Karten an der Kinokasse
Für Abonnenten der KölnMusik mit Abo-Ausweis € 5,-


Medienpartner: choices

Programm

Hans Madej
Das Paradies auf Erden
D 2003 / 89 Min. / Regie: Hans Madej / Musik: Annette Focks


Veranstalter
KölnMusik gemeinsam mit Kino Gesellschaft Köln

Abonnements und Angebote