Magnus Holmander ©Christopher Hästbacka

Magnus Holmander, David Huang: Arnold, Pärt, Saint-Saëns u.a.

Sonntag 08.03.2020, 16:00

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • 21,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

»Magnus Holmander ist ein absolut brillanter Klarinettist! Seine Musikalität und technischen Fähigkeiten sind erstaunlich und sein Bühnenauftritt ist in jeder Hinsicht magisch.« Wer wie der Komponist Rolf Martinsson den 25-jährigen Schweden Magnus Holmander einmal erlebt und gehört hat, der kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus – schließlich kann der ehemalige Schüler von Martin Fröst auf der Klarinette mehr als nur einfach alles. Auf dem Konzertpodium verblüfft er mit seiner atemberaubenden Technik, seiner Präsenz und seinen magischen Darbietungen zwischen Zauberer und Tänzer. Es verwundert nicht, dass sich von einem vielseitigen Ausnahmetalent mittlerweile zahlreiche Komponisten zu neuen Werken inspirieren lassen.
Bei seinem Philharmonie-Debüt präsentiert Magnus Holmander daher neben Repertoireklassikern von Camille Saint-Saëns und Francis Poulenc auch zwei brandneue Stücke – darunter von seinem großen Fan Rolf Martinsson.


Nominiert von Stockholms Konserthus.

Pause gegen 16:45 | Ende gegen 17:45


Mitwirkende

Magnus Holmander Klarinette
David Huang Klavier

Programm

Malcolm Arnold
Sonatine für Klarinette und Klavier op. 29 (1951)

Camille Saint-Saëns
Sonate für Klarinette und Klavier Es-Dur op. 167 (1921)

Francis Poulenc
Sonate für Klarinette und Klavier FP 184 (1962)
à la mémoire d'Arthur Honegger

Pause gegen 16:45

Molly Kien
Hydrozoa (2019)
für Klarinette und Live-Elektronik
Kompositionsauftrag von Konserthuset Stockholm und European Concert Hall Organisation (ECHO)

in der Besetzung für Klarinette und Klavier

Rolf Martinsson
Suite Fantastique op. 90 (2011)
für Klarinette und Klavier

Arvo Pärt
Peegel peeglis / Spiegel im Spiegel (1978)
für Violine und Klavier


Veranstalter
KölnMusik

Begleitprogramm

Einführung in das Konzert durch Niklas Rudolph
15:00 Uhr, Empore

Familiensache
15:45 Uhr, Künstlerfoyer

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie