Kindertag in der Philharmonie
Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren
Die Königin der verlorenen Töne tanzt nach der Pfeife

Donnerstag 04.06.2015, 13:15

(Fronleichnam)

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Die Orgel ist das größte, lauteste und vielleicht auch schwierigste Instrument. Ganz sicher ist es eins der vielseitigsten. Ganz sanfte Klänge kann der Organist der „Königin der Instrumente“ entlocken, genauso wie donnernd laute Geräusche. Mit Händen und Füßen ist er dabei am Werk, um die vielen verschiedenen Pfeifen zum Klingen zu bringen. Dominik Susteck, Organist an der Kölner Kunst-Station Sankt Peter, zeigt die vielen Möglichkeiten des Instruments in seinem Programm. Er spielt Werke von bedeutenden Orgelkomponisten aus ganz unterschiedlichen Epochen, u. a. von Johann Sebastian Bach (Barock), Felix Mendelssohn Bartholdy (Romantik) und Mauricio Kagel (neue Musik).



Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.

Mitwirkende

Programm

Mit Händen und Füßen: Dominik Susteck entlockt der Orgel die verschiedensten Klänge

Johann Sebastian Bach
Fuge
aus: Präludium und Fuge C-Dur BWV 547

Mauricio Kagel
Rondeña
aus: Rrrrrrr... (1980–81)

Mauricio Kagel
Rosalie
aus: Rrrrrrr... (1980–81)

Mauricio Kagel
Râga
aus: Rrrrrrr... (1980–81)

Max Reger
Introduction
aus: II. Sonate d-Moll op. 60 (1901)

César Franck
Prélude
aus: Prélude, fugue et variation h-Moll op. 18 FWV 30b (1868)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Allegro assai vivace
aus: Sonate für Orgel f-Moll op. 65,1 (1845)


Veranstalter
KölnMusik

Kölner Philharmonie