Igor Levit ©Robbie Lawrence

Igor Levit: Beethoven 5. Klavierkonzert

Samstag 27.10.2018, 20:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Sparen Sie bis zu 35% im Abo: Internationale Orchester (2018/2019)

„Wo er spielt“, schrieb DIE ZEIT, „hinterlässt er Verblüffte.“ Mit Nachdruck konnte sich der knapp über 30-jährige Igor Levit in der Reihe der Weltklassepianisten positionieren. Darüber hinaus bezieht er selbst immer wieder Position zu gesellschaftspolitischen Themen. Vielleicht verbindet ihn das mit dem Werk Ludwig van Beethovens, dessen majestätisches fünftes Klavierkonzert er nun in der Kölner Philharmonie interpretiert. „Ich kann nicht Beethoven spielen, ohne mich selbst dabei auszudrücken. Sätze wie: ‚Ich spiele nur, was Beethoven schreibt’, sind völlig inhaltsleer“, äußerte der Virtuose in einem Interview mit der FAZ und ergänzte: „Ich bringe mein Leben mit ans Klavier.“ Begleitet wird Igor Levit dabei vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von James Gaffigan. Der Maestro wird außerdem die düstere Glut von Sergej Prokofjews dritter Sinfonie entfachen, in der der Komponist Themen aus seiner von verzweifelter Liebe und schwarzer Magie durchtränkten Oper „Der feurige Engel“ verarbeitete.


Pause gegen 20:45 | Ende gegen 21:50

Leider muss Franz Welser-Möst aufgrund eines kleinen, aber notwendigen operativen Eingriffs seine Mitwirkung im Konzert am 27. Oktober absagen.
Wir danken James Gaffigan für die Übernahme des Dirigats, das Programm bleibt unverändert.


Programm

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73 (1809)

Zugabe:
Claude Debussy
Des pas sur la neige
aus: Préludes (1er livre) L 117 (1909–10)

Pause gegen 20:45

Sergej Prokofjew
Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 44 (1928)

Zugabe:
Modest Mussorgsky / Nikolaj Rimskij-Korsakow
Chovanščina (1873–80, 1883)
Musikalisches Volksdrama in fünf Akten. Libretto vom Komponisten


Veranstalter
KölnMusik

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie