Bach Collegium Japan ©Marco Borggreve

Bach Collegium Japan, Suzuki:
Bach »Johannespassion«

Sonntag 15.03.2020, 18:00

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • 79,-
  • 69,-
  • 56,-
  • 42,-
  • 29,-
  • 10,-
  • Z: 56,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Sparen Sie bis zu 35% im Abo: Baroque ... Classique (2019/2020)

Seit ihrer ersten Aufführung am Karfreitag des Jahres 1724 in Leipzig unterzog Johann Sebastian Bach die Johannespassion immer wieder einer Revision. Die letzte Fassung seines »Work in progress« entstand 1749: Bach stellte dafür nicht nur die Besetzung um, sondern verfeinerte auch die Klang- und Ausdrucksfacetten um ein Vielfaches. Dieser Fassung nimmt sich mit Masaaki Suzuki jetzt ein detailverliebter Alte-Musik-Dirigent und vor allem einzigartiger Bach-Exeget an. Mit dabei sind Chor und Orchester des von Suzuki gegründeten Bach Collegium Japan sowie ein internationales Weltklassevokalquartett.
Seit nunmehr 30 Jahren gilt Masaaki Suzuki als Bach-Instanz und hat nicht zuletzt mit seiner Gesamteinspielung der Kirchenkantaten des Thomaskantors Maßstäbe gesetzt. Auch dafür wurde Suzuki 2012 mit der Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet.



Programm

Johann Sebastian Bach
Johannespassion BWV 245 (1724)
Oratorium für Soli, Chor und Orchester


Veranstalter
KölnMusik

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie