Arcadi Volodos ©Marco Borggreve

Arcadi Volodos:
Rachmaninow, Schubert, Skrjabin

Montag 19.11.2018, 20:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Seit seinem Debüt-Album im Jahr 1997 gilt Arcadi Volodos als einer der größten Pianisten der Gegenwart. Mehrfach wurde er zum Erben von Horowitz und der Virtuosenkultur des 19. Jahrhunderts ausgerufen. Doch Volodos ist nicht nur ein spieltechnischer Pyrotechniker, sondern auch ein immenser Ausdrucksmusiker. Die zarten wie aufwühlenden Klaviergesänge Franz Schuberts liegen ihm dabei besonders. Neben den bekannten „Moments musicaux“ spielt Volodos eine lediglich als Fragment überlieferte Sonate, die er mit einem Schubert-„Adagio“ zu einem viersätzigen Wunderwerk komplettiert. Nach der Pause zieht er mit Werken von Skrjabin und Rachmaninow von poetisch bis prestissimo alle russischen Klangfarbenregister.


Pause gegen 20:55 | Ende gegen 22:00


Mitwirkende

Arcadi Volodos Klavier

Programm

Franz Schubert
Sonate für Klavier E-Dur D 157 (1815)

Franz Schubert
Moments musicaux op. 94 D 780 (1823–28)
für Klavier

Pause

Sergej Rachmaninow
Prélude cis-Moll op. 3,2
aus: Morceaux de fantaisie op. 3 (1892)

Sergej Rachmaninow
Prélude Ges-Dur op. 23,10
aus: 10 Préludes op. 23 (1903)

Sergej Rachmaninow
Prélude h-Moll op. 32,10
aus: 13 Préludes op. 32 (1910)

Sergej Rachmaninow / Arcadi Volodos
"Zdes' chorošo" ("Wie schön dieser Platz") op. 21,7 (1902)
bearbeitet für Klavier solo

Sergej Rachmaninow
Sérénade b-Moll op. 3,5
aus: Morceaux de fantaisie op. 3 (1892)

Sergej Rachmaninow
Étude-Tableau c-Moll op. 33,3 (op. posth.)
aus: Étude-Tableau op. 33 (1911, rev. 1913)

Alexander Skrjabin
Nr. 3 e-Moll
aus: Neuf Mazurkas op. 25 (1899)

Alexander Skrjabin
Caresse dansée op. 57,2
aus: Deux Pièces op. 57 (1908)

Alexander Skrjabin
Enigme op. 52,2. Etrange, capricieusement
aus: Trois Pièces op. 52 (1905/07)

Alexander Skrjabin
Flammes sombres op. 73,2
aus: Deux Danses op. 73 (1914)

Alexander Skrjabin
En rêvant op. 71,2
aus: Deux Poèmes op. 71 (1914)

Alexander Skrjabin
"Vers la flamme", poème E-Dur op. 72 (1914)
für Klavier

Zugabe:
Franz Schubert
Menuett cis-Moll (Anfang 1814?)
für Klavier

Zugabe:
Federico Mompou
Jeunes filles au jardin
aus: Scènes d’enfants (1915–1918)

Zugabe:
Johannes Brahms
Intermezzo es-Moll op. 118,6. Andante, largo e mesto
aus: Sechs Klavierstücke op. 118 (1893)


Veranstalter
KölnMusik

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie