Kölner Philharmonie

M. Petersen, M. Schmitt, R. Johannsen, J. Weisser, D. Ivashchenko, J. Chum, T. Nazmi, Zürcher Sing-Akademie, F. Helgath, Freiburger Barockorchester, R. Jacobs: Beethoven

Sunday 05.11.2017, 18:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

plus advance booking fees

Mit seinen konzertanten Opernaufführungen von Monteverdi über Mozart bis Rossini hat René Jacobs für viele musikalische Sternstunden gesorgt. Jetzt beschäftigt er sich zum ersten Mal überhaupt mit Beethovens einziger Oper. Wie es sich für einen Pionier der historischen Aufführungspraxis gehört, steht die allzu selten zu hörende Urfassung "Leonore" ins Haus, wie die Oper "Fidelio" bei ihrer Uraufführung 1805 in Wien noch hieß.


halbszenische Aufführung

Pause 19:40 | Ende gegen 21:15


Performers

Marlis Petersen Sopran (Leonore)
Maximilian Schmitt Tenor (Florestan)
Robin Johannsen Sopran (Marzelline)
Johannes Weisser Bariton (Don Pizarro)
Dimitry Ivashchenko Bass (Rocco)
Johannes Chum Tenor (Jaquino/Erster Gefangener)
Tareq Nazmi Bariton (Don Fernando/Zweiter Gefangener)
Florian Helgath Einstudierung
René Jacobs Dirigent

Programme

M. Petersen, M. Schmitt, R. Johannsen, J. Weisser, D. Ivashchenko, J. Chum, T. Nazmi, Zürcher Sing-Akademie, F. Helgath, Freiburger Barockorchester, R. Jacobs: Beethoven

Ludwig van Beethoven
Leonore (1804/05)
Oper in drei Akten. Libretto von Joseph Sonnleithner nach "Léonore ou l'amour conjugal" von Jean Nicolas Bouilly

Veranstalter
KölnMusik

Kölner Philharmonie