Kölner Philharmonie

ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln

Dienstag 10.05.2016, 20:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Der Glaube ist eine prekäre Angelegenheit. Man macht sich leicht Feinde, wenn man zu seiner Überzeugung steht, nicht nur in religiöser, auch in politischer Hinsicht. Das musste auch Leonard Bernstein erfahren – mehr als 30 Jahre unterstand er der Beobachtung durch das FBI. Vor der Uraufführung von »Mass« wurde 1971 gewarnt: Das Bühnenstück bringe die subversive Gesinnung des Komponisten zum Ausdruck. Tatsächlich ist »Mass« ein kontroverses Stück. Es bedient sich des katholischen Messritus als Rahmen einer Bühnenhandlung, bei der Priester und Gemeinde in tiefe Glaubenszweifel geraten. In einem virtuosen Stilmix wechselt die Musik zwischen Jazz und Blues, Musical-Elementen und Kirchenmusik, verbindet schrille Expressivität und zeremonielle Strenge, Tonalität und Atonalität. Ein musikalisches Spektakel, das noch immer im Puls der Zeit schlägt. In halbszenischer Aufführung wird es jetzt zum ersten Mal vollständig in Köln zu erleben sein.


Halbszenische Aufführung in englischer Sprache

Keine Pause | Ende gegen 21:45


Programm

Leonard Bernstein
Mass (1971)
A Theatre Piece for Singers, Players and Dancers. Libretto nach der Liturgie der katholischen Messe mit Zusätzen von Stephen Schwartz und Leonard Bernstein

Kölner Erstaufführung der vollständigen Fassung


Veranstalter
Netzwerk Kölner Chöre gemeinsam mit ACHT BRÜCKEN

Kölner Philharmonie