Infos zum Konzertbesuch während Corona Weitere Infos

Ensemble Musikfabrik ©Katharina Dubno

Monday 21.09.2020, 20:00 

Ensemble Musikfabrik

Sonderkonzert in der Reihe "Musikfabrik im WDR"

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Buy tickets
  • 25.- | Student under 29: 10.-

plus advance booking fees

Das in Köln beheimatete Ensemble Musikfabrik ist weit mehr als eine Spezialtruppe für Zeitgenössische Musik. Die erstklassigen Solistinnen und Solisten bilden einen der weltweit wichtigsten Klangkörper für musikalische Visionen von heute. Auf jede einzelne Musikerin und jeden einzelnen Musiker ging der dem Orchester schon lange verbundene Komponist Georges Aperghis ein, um deren persönliches Potenzial in sein eigens für sie komponiertes Werk Intermezzi einfließen zu lassen. »Es ist so«, beschrieb er den Schaffensprozess, »als hätte ich alles geträumt – was mir dann erscheint, sind imaginäre Porträts, in all ihren unterschiedlichen Farben.« Diesem musikalischen Panorama geht eine neue Komposition des dem Ensemble Musikfabrik ebenfalls besonders vertrauten Universalkünstlers Michel van der Aa voran. Dessen Fähigkeit, »Musik, Text und visuelle Bilder zu einem absolut organischen Ganzen zusammenzufügen«, schrieb bewundernd der britische Guardian, »unterscheidet ihn beinahe von sämtlichen Zeitgenossen.«



keine Pause

Programme

Michel van der Aa
Shades of Red
für Ensemble und elektronische Zuspielung
Kompositionsauftrag von Kölner Philharmonie (KölnMusik) für das »non bthvn projekt« 2020, ASKO Schönberg und London Sinfonietta
Uraufführung

Georges Aperghis
Intermezzi
für Ensemble. Erweiterte Fassung
Kompositionsauftrag von Kunststiftung NRW und Ensemble Musikfabrik
Uraufführung


Promoter
KölnMusik GmbH

Kölner Philharmonie