Infos zum Konzertbesuch während Corona Weitere Infos

Aufgrund der neuen Verordnungen des Landes NRW und der Stadt Köln ist es zurzeit nicht möglich, Kartenkontingente in den Verkauf zu geben. Daher sind im Moment keine Kartenkäufe für die Konzerte bis zum 31.12. möglich. Wir bitten um Verständnis.

Freiburger BarockConsort ©Stefan Lippert

Friday 28.08.2020, 17:00 

St. Mariä Himmelfahrt

»Stabat Mater«

von Giovanni Battista Pergolesi

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Buy tickets
  • 25.- | With discount: 10.-

plus advance booking fees

Wenige Wochen vor seinem frühen Tod komponierte Giovanni Pergolesi sein berühmtestes Werk: das »Stabat Mater«. Es beruht auf einem mittelalterlichen Gedicht, in dessen Zentrum Maria steht, die um ihren gekreuzigten Sohn trauert. Dieses ergreifende Werk war das letzte, das der junge Komponist vollenden konnte, er starb mit 26 Jahren an Tuberkulose. Das Stück kommt mit einer kleinen Besetzung aus, zwei hohe Stimmen, Streicher, Basso continuo, mehr braucht es nicht. Pergolesis »Stabat Mater« ist Kammermusik von großer Intimität und großer Intensität. Mit unverwechselbaren Harmonien, der Leichtigkeit und Durchsichtigkeit des neapolitanischen Stils und großer Eindringlichkeit geht dieses Stück unter die Haut. Da bedarf es sensibler Sänger und Instrumentalisten, die gut miteinander harmonieren, jede schmerzliche Wendung in der Musik erspüren und aufeinander reagieren. Dank ihrer facettenreichen Stimme kann die norwegische Mezzosopranistin Marianne Beate Kielland sich in Pergolesis Ausdruckswelt gut einfühlen. Die charaktervolle Stimme des französischen Countertenors Christophe Dumaux bietet dazu einen reizvollen Kontrast. Ein Glücksfall sind die erfahrenen Mitglieder des Freiburger BarockConsort – das Kammerensemble aus dem Herzen des Freiburger Barockorchesters tritt immer dann in Erscheinung, wenn die Besetzung klein und die Herausforderung groß sind. Die Musiker bringen das nötige Fingerspitzengefühl mit und ergänzen Pergolesis »Stabat Mater« um Kleinodien aus dem musikalischen Umfeld Pergolesis im Neapel des 18. Jahrhunderts.


Gefördert vom Kuratorium KölnMusik e.V.



keine Pause

Programme

Nicola Fiorenza
Concerto D-Dur
für Violoncello, zwei Violinen und Basso continuo

Nicola Antonio Porpora
Duett I
für Sopran, Alt und Basso continuo
aus: Sei duetti latini sulla Passione

Francesco Durante
Concerto Nr. 7 C-Dur

Nicola Antonio Porpora
Rigate lacrimis. Duett II
für Sopran, Alt und Basso continuo
aus: Sei duetti latini sulla Passione

Giovanni Battista Pergolesi
Stabat Mater
für Sopran, Alt, Streicher und Basso continuo


Promoter
KölnMusik GmbH

Concerts in this subscription