Concerto Köln ©Harald Hoffmann

Thursday 28.04.2022, 20:00 

Julia Lezhneva | Concerto Köln

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

  • € 44.- | 38.- | 32.- | 26.- | 19.- | 10.-

plus booking fees

Seitdem sie vor gut zehn Jahren als Stern am Opern- und Konzerthimmel zu leuchten begann, glänzt dieser dort unaufhörlich und hell. Julia Lezhneva, so schwärmte die New York Times, besitze eine Stimme von »engelsgleicher Schönheit«. So feenhaft wie furios weiß sie mit funkelnden Koloraturen zu spielen, dass sie als ideale Interpretin für barocke Bravour gilt. Durch diese aufregende Epoche unternimmt sie nun eine musikalische Reise mit dem vielfach ausgezeichneten Originalklang-Ensemble Concerto Köln. Instrumentale und vokale Kostbarkeiten aus der Feder von Antonio Vivaldi stehen ebenso auf dem Programm wie solche von dessen Freund Johann Georg Pisendel. Dieser wiederum wirkte auch am Dresdner Hof als Violinist unter Johann Adolf Hasse, aus dessen unlängst wiederentdeckter Oper über die byzantinische Kaiserin Irene einige staunenswerte Auszüge erklingen.



Programme

Johann Georg Pisendel
Concerto für Violine und Orchester D-Dur

Antonio Vivaldi
»In furore iustissimae irae« RV 626
Motette für Sopran, Streicher und Basso continuo

Georg Friedrich Händel
Sonata per Orchestra con 2 Violini, 2 Oboi, Basso ed Organo
Bearbeitung der Triosonate F-Dur, HWV 392

Antonio Vivaldi
Concerto grosso für Violine, zwei Oboen, zwei Hörner, Pauken, Streicher und Basso continuo RV 562a
»Concerto di Amsterdam«

Pause

Jan Dismas Zelenka
Hipocondrie a 7 concertanti A-Dur ZWV 187
für zwei Oboen, Fagott, zwei Violinen, Viola und Basso continuo

Johann Adolf Hasse
»Un si funesto addio«. Arie der Irene
aus: Irene
Dramma per musica in drei Akten. Libretto von Stefano Benedetto Pallavicino

Antonio Vivaldi
Concerto für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo a-Moll RV 523

Johann Adolf Hasse
Sinfonia
aus: Irene
Dramma per musica in drei Akten. Libretto von Stefano Benedetto Pallavicino

Johann Adolf Hasse
»Che d’un bene mi privi« – »Si, di ferri mi cingete«. Rezitativ und Arie der Irene
aus: Irene
Dramma per musica in drei Akten. Libretto von Stefano Benedetto Pallavicino


Promoter
KölnMusik

Concerts in this subscription

Kölner Philharmonie