⚽️ »United by Football. Vereint im Herzen Europas« 🇪🇺 Erreichbarkeit der Kölner Philharmonie während der Euro 2024 – Weitere Infos

A Filetta ©Armand Luciani

FEL!X. Von Tradition bis Moderne

Korsische Polyphonie trifft auf Barock und Elektronik

The event is in the past!

  • € 34.-

including booking fees

Den Klang der Vergangenheit in die Gegenwart zu übersetzen hat sich das Festival FEL!X zur Aufgabe gemacht. Und genau das passiert, wenn in dem von der Autorin und Dramaturgin Elisa Erkelenz konzipierten Konzert die alte, fast in Vergessenheit geratene korsische Polyfonie auf elektronische Klänge von Catherine Lamb, die frühbarocke Madrigalkunst des Italieners Francesco Turini oder eine Cembalosuite des französischen Barockmeisters Jean-Philippe Rameau trifft. Dafür tritt das vielseitige Ensemble Resonanz in einen intensiven Dialog mit der korsischen Vokalgruppe A Filetta, die sich seit den späten 1970er Jahren um das klingende Erbe ihrer Heimatinsel bemüht.





 



Entwickelt im Rahmen des Körber Resonanz Labors, ermöglicht von der Körber Stiftung 

Gefördert vom Kuratorium KölnMusik e.V.

Gefördert von der Kunststiftung NRW



No intermision | Estimated end at 17:15

Programme

John Luther Adams
II. Maclaren Summit
aus: The Wind in High Places
für Streichquartett

A Filetta - Agnus Dei di i defunti

György Ligeti
Passacaglia ungherese
für Cembalo solo

A Filetta - A Paghjella di l'impiccati

Valentin Silvestrov
III. Nachklänge einer Sarabande ...
aus: Drei Stücke
für zwei Violoncelli

A Filetta - U Sipolcru

Dario Castello
Sonata No. 10
Bearbeitung: Gregor Dierck (*1976)
aus: Sonata Concertata seconda in stil moderno, libro primo
für Violine und Basso continuo

A Filetta - U Casticu

Biagio Marini
Sonata sopra la Monica
für zwei Violinen und Basso continuo
Bearbeitung: Gregor Dierck (*1976)

A Filetta - Sumiglia

Catherine Lamb
modi in cascada
für Vokalensemble, Streicher und Elektronik
Uraufführung


Promoter
KölnMusik