Infos zum Corona-Virus Weitere Infos

Six Pianos ©Dominik Grötz

Donnerstag 11.06.2020,  20:00  (Fronleichnam)

Six Pianos

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • 45,- | 45,- | 30,- | 30,- | 30,- | 30,- | Z: 30,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

 

»Six Pianos« sollte ursprünglich für alle Klaviere in einem Klaviergeschäft geschrieben werden, doch war der Klang zu kompakt. Daher beschränkte sich Steve Reich auf sechs Klaviere, die in gutem Hörkontakt zu einander stehen. Auf der Bühne der Kölner Philharmonie sind die optimalen Voraussetzungen gegeben für das Werk mit den typischen Strukturen der sogenannten Minimal Music. Eine kurze, rhythmisch-melodische Figur durchläuft eine Reihe von Wiederholungen und Variationen, wobei die Musiker teils synchron teils um einige Takte versetzt spielen. Das einzelne Spiel geht auf in einer Art musikalischem Mandala, das den Hörer mit einer meditativen Spannung auflädt.

Interpretiert wird »Six Pianos« von Gregor Schwellenbach, John Kameel Farah, Erol Sarp, Daniel Brandt, Paul Frick und Kai Schumacher, die alle einer neuen Generation von Pianisten und Komponisten angehören: Sie sind klassisch ausgebildet und pflegen einen ganz selbstverständlichen Umgang mit zeitgenössischer Pop- und Clubmusik. Wesentlichen Einfluss und auf ihr Schaffen hatte u. a. Steve Reich. Zu Beginn des Abends stehen daher auch exklusive Eigenkompositionen der sechs auf dem Programm.



Mitwirkende

Programm

u. a.

Steve Reich
Six Pianos
für sechs Klaviere


Veranstalter
KölnMusik GmbH

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie