Simon Höfele ©Marco Borggreve

Montag 22.11.2021, 20:00 

Simon Höfele & Friends

Antheil | Dean | Jost | Psathas

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

  • € 30,-

zzgl. Verkaufsgebühren

Natürlich beherrscht Simon Höfele atemberaubend gut auch das klassische Trompetenstandardwerk, die Konzerte von Hummel und Haydn. Ein besonderes Faible besitzt der gebürtige Hesse und Opus-Klassik-Preisträger aber für die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Zusammen mit der Percussionistin Vivi Vassileva und dem Pianisten Frank Dupree präsentiert der Allrounder Höfele jetzt ein Programm, bei dem auch Jazziges (wie in der Trompetensonate von George Antheil) nicht zu kurz kommt. Mit handfestem Groove spielt er Brett Deans »scene of the crime«, zu dem dieser sich von Shakespeares »Hamlet« inspirieren ließ. Außerdem hebt das Trio ein neues Werk aus der Taufe. Es stammt von Christian Jost, dessen Chet-Baker-Hommage »Pietà« Höfele schon lange zu seinen Lieblingsstücken zählt.



Pause gegen 20:45 | Ende gegen 22:00

Mitwirkende

Simon Höfele Trompete
Vivi Vassileva Percussion
Frank Dupree Klavier

Programm

Brett Dean
... the scene of the crime ...
für Schlagzeug und Trompete

John Psathas
Halo
Version für Schlagzeug (Marimbaphon und Vibraphon) und Klavier

George Antheil
Sonate für Trompete und Klavier

Pause

Christian Jost
Pieces of a dream
für Trompete (Flügelhorn), Vibraphon und Klavier
Kompositionsauftrag der Kölner Philharmonie
Uraufführung


Veranstalter
KölnMusik

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie