Ian Bostridge ©Klaus Rudolph

Dienstag 23.11.1999, 20:00 

Liederabend mit Ian Bostridge

Uraufführung der »Sechs Gesänge aus dem Arabischen« von Hans Werner Henze

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Eine besondere Uraufführung fand am 23.11.1999 in der Kölner Philharmonie mit dem damals 34-jährigen Ian Bostridge statt – in Anwesenheit des Auftragskomponisten Hans Werner Henze.

»Dessen Gesangskunst (hatte) mich bezaubert« gab Henze zu. Es ging um den britischen Tenor Ian Bostridge, dem der Komponist seine »Sechs Gesänge aus dem Arabischen« widmete. Die Auftragskomposition der KölnMusik, die Franz Xaver Ohnesorg noch während seiner Kölner Intendanz auf den Weg gebracht hatte, fesselte Publikum und Kritiker gleichermaßen. Erst hatte Henze die Musik als Streifzug durch die Musikgeschichte im Sinn, dann begab er sich auf die Suche nach passenden Texten, die er größtenteils selbst verfasste. Vor der Uraufführung sang Bostridge, begleitet von Julius Drake am Klavier, Gustav Mahlers vierteiligen Zyklus »Lieder eines fahrenden Gesellen«.

Hören Sie u. a. die Henze-Gesänge mit Ian Bostridge und Julius Drake in unserer »Spotify-Playlist.



Mitwirkende

Julius Drake Klavier

Programm

Gustav Mahler
Lieder eines fahrenden Gesellen
für Singstimme und Klavier. Texte von Gustav Mahler

Hans Werner Henze
Sechs Gesänge aus dem Arabischen
für Tenor und Klavier. Texte von Hans Werner Henze
Kompositionsauftrag der KölnMusik
Uraufführung


Veranstalter
KölnMusik GmbH

Kölner Philharmonie