Lars Eidinger ©Ingo Pertramer

Dienstag 04.03.2025, 20:00 

Lars Eidinger spricht, spielt und singt.

Bertolt Brecht »Hauspostille«

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • € 79,- | 75,- | 70,- | 65,- | 50,-

inkl. Verkaufsgebühren

Lars Eidinger hat ein besonderes Verhältnis zu Bertolt Brecht. In Joachim Langs Spielfilm »Brechts Dreigroschenfilm« hat er ihn schon verkörpert. In Köln wird er nun aus dessen Gedichtsammlung »Hauspostille« lesen, singen und spielen. Bertolt Brechts »Hauspostille« ist eine Anspielung auf fromme Predigtsammlungen: »Bittgänge«, »Chroniken« und »kleine Tagzeiten der Abgestorbenen« - so einige Kapitelüberschriften. Gefallene werden in den Texten gefeiert, Abgründiges ans Licht gezerrt, es ist dunkle Poesie über rohe Gewalt. 

Lars Eidinger hat als Schauspieler ein Faible für Figuren, die etwas zu verbergen haben. Er nimmt einen tiefen Atemzug vom wilden Brecht und bringt dessen Lyrik mit der musikalischen Begleitung von Hans-Jörn Brandenburg als radikal funkelndes Gesamtkunstwerk auf die Bühne.



Mitwirkende

Lars Eidinger Rezitation, Gesang
Hans-Jörn Brandenburg Klavier, Cembalo, Harmonium

Programm

Bertolt Brechts »Hauspostille«


Veranstalter
Hanseatische Konzertdirektion

Kölner Philharmonie