Isabelle Faust ©Felix Broede

Donnerstag 24.11.2022, 20:00 

Isabelle Faust | Orchestre des Champs-Élysées | Philippe Herreweghe

Brahms | Dvořák

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

  • € 79,- | 68,- | 57,- | 43,- | 32,- | 12,- | Chorempore Z: 57,- | Stehplätze ab 2 Stunden vor dem Konzert: 21,-

inkl. Verkaufsgebühren

Mit Isabelle Faust und Philippe Herreweghe treffen sich zwei, die bekannt sind für ihre besonderen Interpretationen. Denn für die Geigerin und den Dirigenten spielen sowohl der musikgeschichtliche Kontext einer Komposition als auch das historisch angemessene Instrumentarium eine zentrale Rolle, um zum Kern eines jeden Werkes vorzudringen. Dies gilt auch für das Orchestre des Champs-Élysées, dessen künstlerischer Leiter seit über 10 Jahren Philippe Herreweghe ist. Spezialisiert auf das Repertoire von der Klassik bis ins frühe 19. Jahrhundert spielen die Mitglieder des Orchesters, entsprechend ihrer künstlerischen Maxime, Dvořáks Violinkonzert und Brahms’ 2. Sinfonie auf Instrumenten, die zu Lebzeiten ihrer Schöpfer gebräuchlich waren, um dem Originalklang möglichst nahezukommen.



Pause gegen 20:45 | Ende gegen 22:00

Programm

Johannes Brahms
Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81
für Orchester

Antonín Dvořák
Konzert für Violine und Orchester a-Moll op. 53 B 108

Zugabe:
George Rochberg
Fantasy
aus: Caprice Variations
für Violine solo

Pause

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73


Veranstalter
KölnMusik

Begleitprogramm

Einführung in das Konzert durch Oliver Binder
19:00 Uhr, Empore

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie