Tamuz ©Jan Kobel

Samstag 20.08.2022, 11:00 

Museum für Angewandte Kunst

FEL!X urban. Sturm- und Kugelhagel

Programmatische Kammermusik von Gioachino Rossini und George Onslow

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Eintritt frei!

Sturmmusiken haben eine lange Tradition in der italienischen Opern- und Instrumentalmusik, die von Vivaldis »Vier Jahreszeiten« bis hin zu Paisiellos »Barbier von Sevilla« reicht. Den wiederum kannte Rossini ziemlich gut – und ließ sich davon unter Umständen zum Gewitter im Finalsatz seiner Sonate Nr. 6 D-Dur inspirieren, die den Beinamen »La Tempesta« (Der Sturm) trägt. Nach dem meteorologischen Hagel verweist der Titel von George Onslows »Quintett de la balle« auf einen ganz anderen Hagel, den von Gewehrkugeln nämlich. Komponierter er das Werk doch, während er sich von einer Schussverletzung bei einem Jagdausflug erholte. Interpretiert werden diese programmatischen Kammermusiken vom Ensemble Tamuz, das 2017 in Berlin gegründet wurde und sich als Klanglabor und Forschungsprojekt auf Grundlage historischer Quellen und Partituren versteht.


Tamuz sind Artists in Residence des Förderprogramms zamus: advanced, das neugegründete Ensembles begleitet und unterstützt.

Das Konzert ist eine Kooperation von KölnMusik und zamus: Zentrum für Alte Musik Köln.


Gefördert vom Kuratorium KölnMusik e.V.

Gefördert von der Kunststiftung NRW




Mitwirkende

Programm

Gioachino Rossini
Sonata a quattro Nr. 6 D-Dur
für zwei Violinen, Violoncello und Kontrabass

George Onslow
Quintett für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass c-Moll op. 38
»La balle«


Veranstalter
KölnMusik in Kooperation mit zamus - Zentrum für alte Musik

Abonnements und Angebote