Ben Goldschneider ©Kaupo Kikkas

Sonntag 24.10.2021, 16:00 

Ben Goldscheider

Nominiert von The Barbican

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • € 25,- | Schüler & Studierende unter 29 Jahre: € 10,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Bis zum 13. Lebensjahr hatte er nur Fußball im Kopf. Dann entdeckte Ben Goldscheider das Horn für sich. Und bereits fünf Jahre später, 2016, zog der Engländer ins Finale beim BBC Young Musician Wettbewerb ein und begeisterte in der Londoner Barbican Hall. Seitdem hat Goldscheider mit dem West-Eastern Divan Orchestra, mit Martha Argerich und Daniel Barenboim konzertiert. Mit dem italienischen Pianisten Giuseppe Guarrera stellt sich Goldscheider als begeisterter Kammermusiker vor und hat auch Klassiker wie die brillante und elegische Hornsonate Beethovens im Gepäck. Von den gesanglichen Qualitäten des Horns haben sich gleichfalls Zeitgenossen wie Jörg Widmann und Volker David Kirchner inspirieren lassen. Und neben der Uraufführung eines neuen Werks von Mark Simpson spielt Goldscheider zudem die so fidele wie magisch-schöne Hornsonate der Belgierin und Paul Dukas-Schülerin Jane Vignery.





Mitwirkende

Programm

Jörg Widmann
Air
für Horn solo

Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier und Horn F-Dur op. 17 (1799/1800?)

Alexander Skrjabin
Valse As-Dur op. 38
für Klavier

Robert Schumann
Adagio und Allegro As-Dur op. 70
Fassung für Horn und Orchester

Pause

Mark Simpson
Neues Werk
Kompositionsauftrag von The Barbican und European Concert Hall Organisation

Volker David Kirchner
Tre Poemi (1986-1987)
für Horn und Klavier

Guillem Palomar
Neues Werk für Klavier solo

Jane Vignery
Sonate op. 7
für Horn und Klavier


Veranstalter
KölnMusik

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie