⚽️ »United by Football. Vereint im Herzen Europas« 🇪🇺 Erreichbarkeit der Kölner Philharmonie während der Euro 2024 – Weitere Infos

Avi Avital ©Christoph Köstlin

Sonntag 17.12.2023, 16:00 

Avi Avital | Il Giardino Armonico

Bach | Barbella | Durante | Händel | Sollima | Vivaldi

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

  • € 57,- | 51,- | 47,- | 35,- | 24,- | 12,- | Chorempore Z: 47,-
  • Stehplätze ab 2 Stunden vor dem Konzert: € 21,-

inkl. Verkaufsgebühren

Stehplätze ab 2 Stunden vor dem Konzert: € 21,-

Mit atemberaubender Virtuosität hat der israelische Mandolinist Avi Avital mit seinem Instrument weltweit die Konzertsäle erobert. An der Seite des Originalklang-Ensembles Il Giardino Armonico offenbart er barocke Juwelen – und knüpft Fäden bis in die Gegenwart.

»Wenn ich auf die Bühne komme, haben 80 Prozent der Zuhörer nie zuvor in ihrem Leben eine Mandoline gehört«, sagt Avi Avital. »In dieser Atmosphäre von Neugier und Entdeckergeist zu spielen, ist ein Privileg.« In seinem Konzert gibt es nicht nur Neues in der Musik von Bach und Vivaldi zu entdecken, er präsentiert auch selten gespielte italienische Komponisten des 18. Jahrhunderts und stellt mit Giovanni Sollima einen Gegenwartskünstler vor. Das berühmte Barock-Ensemble Il Giardino Armonico ist ein idealer Weggefährte.




Pause gegen 16:50 | Ende gegen 18:00

Mitwirkende

Avi Avital mandoline

Giovanni Antonini Blockflöte, Chalumeau und Leitung

Programm

Georg Friedrich Händel
Concerto grosso G-Dur op. 6,1 HWV 319
für Streicher und Basso continuo

Emanuele Barbella
Konzert für Mandoline, Streicher und Basso continuo D-Dur

Francesco Durante
Concerto für Streicher und Basso continuo g-Moll

Johann Sebastian Bach / Avi Avital
Konzert für Violine, Oboe, Streicher und Basso continuo c-Moll BWV 1060R
Rekonstruktion der verschollenen Vorlage für das Konzert für zwei Cembali c-Moll BWV 1060 durch Wilfried Fischer (1970)
Bearbeitung für Blockflöte, Mandoline, Streicher und Basso continuo von Avi Avital

Pause

Antonio Vivaldi
Sinfonia für Streicher und Basso continuo h-Moll RV 169
(»al Santo Sepolcro«)

Antonio Vivaldi
Cum dederit (Largo)
Einrichtung für Blockflöte, Chalumeau und Streicher
aus: »Nisi Dominus« g-Moll RV 608
für Mezzosopran, Viola d'amore, Streicher und Basso continuo

Carl Philipp Emanuel Bach
Sinfonie G-Dur Wq 182,1
für Streicher und Basso continuo
(»Hamburger Sinfonie Nr. 1«)

Giovanni Sollima
Konzert für Mandoline und Orchester
Fassung von 2022


Veranstalter
KölnMusik

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie