Andreas Ottensamer ©Katja Ruge

Mittwoch 19.04.2023, 20:00 

Andreas Ottensamer | Luzerner Sinfonieorchester | Michael Sanderling

Brahms | Scartazzini

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • € 102,- | 91,- | 69,- | 52,- | 47,- | 30,- | Z: 63,-

inkl. Verkaufsgebühren

Wenn sich das Luzerner Sinfonieorchester, Michael Sanderling und Andreas Ottensamer begegnen, bauen sie Brücken – und zwar nicht nur über die nationalen Grenzen ihrer Heimatländer hinweg. Ausgehend von einer Neukomposition von Andrea Lorenzo Scartazzini schlagen sie auch einen Bogen von der Gegenwart in die Vergangenheit, zur 4. Sinfonie von Johannes Brahms. Den sanften Übergang vom Heute ins Gestern ermöglicht dabei Brahms' Klarinettensonate Nr. 1 in der Bearbeitung für Orchester und Klarinette von Luciano Berio. Dieser hat den Klavierpart kurzerhand für Orchester arrangiert und dadurch so viele neue Klangfarben hinzugefügt, dass das Brahms'sche Meisterwerk in ganz neuen Tönen zu schillern beginnt.


 



Programm

Andrea Lorenzo Scartazzini
Neues Werk

Johannes Brahms
Sonate f-Moll op. 120 Nr. 1 für Klarinette und Klavier
in einer Bearbeitung für Klarinette und Orchester

Pause

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98


Veranstalter
Westdeutsche Konzertdirektion Köln

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie