Navigation überspringen Bis Navigation springen
03.04.2016 Sonntag 20:00 Uhr
Vergangene Veranstaltung
G. Nigl, A. Staier, Ensemble intercontemporain, J. Leroy: Andre, Schubert
Kölner Philharmonie

Georg Nigl Bariton
Andreas Staier Klavier

Ensemble intercontemporain
Julien Leroy Dirigent

Johan Simons Regie
Michaël Borremans Bühnenbild
Jan Vandenhouwe Dramaturgie
Marcelo Buscaino Regieassistenz

Franz Schubert
Winterreise op. 89 D 911 (1827)
für Singstimme und Klavier. Liederzyklus nach Gedichten von Wilhelm Müller

Mark Andre
AZ (2013)
für Ensemble

Franz Schuberts Winterreise zählt zu den faszinierendsten und zugleich anspruchsvollsten Liederzyklen überhaupt. Bariton Georg Nigl bewegt sich aber nicht nur stimmlich in diesen Seelendramen mit all seiner Könnerschaft. Zusammen mit Andreas Staier ist er Teil einer szenischen Winterreise, bei der Johan Simons, Schauspieler und künstlerischer Leiter der Ruhrtriennale, Regie führt. Als zeitgenössische Kommentare lässt das Ensemble intercontemporain an diesem Abend Klangvignetten entstehen, die Mark Andre für dieses Schubert-Erlebnis geschrieben hat.

keine Pause | Ende gegen 21:15

19:00 Uhr, Empore : Einführung in das Konzert durch Stefan Fricke

Eintritt nur mit gültiger Konzertkarte


Eine Koproduktion von Ensemble intercontemporain und Muziektheater Transparant. Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.


Die Winterreise (© Luc Hossepied pour l’Ensemble intercontemporain)

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

20.09.2016 Dienstag 20:00 Uhr
G. Nigl, A. Melnikov: Berg, Brahms, Rihm, Schubert
10.01.2017 Dienstag 20:00 Uhr
E. Hughes, S. Cherrier, Les Cris de Paris, G. Jourdain, Ensemble intercontemporain, G. Mayrhofer: Attahir, Feldman, Mayrhofer, Pintscher, Schwartz
Nach oben
Newsletter
© KölnMusik GmbH
Nach oben