Navigation überspringen Bis Navigation springen
11.03.2018 Sonntag 16:00 Uhr
Nominiert von Stockholms Konserthus .
E. Nisbet, B. Forsberg: Delius, Grainger, Grieg, Leyman, Saariaho, Sibelius
Kölner Philharmonie

Ellen Nisbeth Viola
Bengt Forsberg Klavier

Nominiert von Stockholms Konserthus

Jean Sibelius
Demanten på marssnön (Der Diamant auf dem Märzschnee) op. 36,6. Text von Josef Julius Wecksell
aus: Sechs Lieder op. 36 (1899/1900)

Jean Sibelius
Höstkväll (Herbstabend) op. 38,1. Text von Viktor Rydberg
aus: Fünf Lieder op. 38 (1903/04)

Jean Sibelius
Säv, säv, susa (Schilfrohr, säusle) op. 36,4. Text von Gustaf Fröding
aus: Sechs Lieder op. 36 (1899/1900)

in Bearbeitungen für Viola und Klavier von Ellen Nisbeth

Kaija Saariaho
Vent nocturne (2006)
für Viola und Elektronik

Frederick Delius / Lionel Tertis
Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 (1923)
bearbeitet für Viola und Klavier

Pause

Katarina Leyman
Tales of Lost Times (2017)
für Viola solo
Kompositionsauftrag von Stockholms Konserthus und European Concert Hall Organisation

Percy Grainger
Arrival Platform Humlet (1908–12)
für Viola solo

Edvard Grieg / Thomas Riebl
Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 c-Moll op. 45 (1886/87)
bearbeitet für Viola und Klavier

Pause gegen 16:45 | Ende gegen 17:50

15:00 Uhr, Empore : Einführung in das Konzert

Eintritt nur mit gültiger Konzertkarte



Ellen Nisbeth (© Nikolaj Lund)

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

10.12.2017 Sonntag 16:00 Uhr
Nominiert von Wiener Konzerthaus und Musikverein Wien. E. Tjeknavorian: Bach, Bartók, Ehrenfellner, Ysaÿe
Nach oben
Newsletter
© KölnMusik GmbH
Nach oben