Navigation überspringen Bis Navigation springen
10.11.2017 Freitag 20:00 Uhr
Karten bestellen
L. Andsnes: Beethoven, Chopin, Schubert, Sibelius, Widmann
Kölner Philharmonie

Leif Ove Andsnes Klavier

Jean Sibelius
Björken (Die Birke) op. 75,4
aus: Cinq Morceaux op. 75 (1914)

Jean Sibelius
Impromptu op. 97,5
aus: Sechs Bagatellen op.97 (1920)

Jean Sibelius
Rondino cis-Moll op. 68,2
aus: Zwei Rondinos op. 68 (1912)

Jean Sibelius
Der Hirt op. 58,4
aus: Zehn Stücke op. 58 (1909)

Jean Sibelius
Romance Des-Dur op. 24,9 (1901)
aus: Zehn Stücke op. 24 (1895–1904)

Jörg Widmann
Idyll und Abgrund (2009)
Sechs Schubert-Reminiszenzen für Klavier

Franz Schubert
Drei Klavierstücke D 946 (1828)

Pause

Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier Nr. 17 d-Moll op. 31,2 (1802)
"Sturmsonate"

Frédéric Chopin
Nocturne H-Dur op. 62,1
aus: Deux Nocturnes op. 62 (1846)

Frédéric Chopin
Ballade Nr. 1 g-Moll op. 23 (1835/36)
für Klavier

Die „New York Times“ hat Leif Ove Andsnes einmal als einen „Pianisten von meisterhafter Eleganz, Kraft und Einsicht“ gerühmt. Zu den Charakterzügen des Norwegers gehört aber auch sein Einsatz für musikalische Raritäten. So hat er im wenig bekannten Klavierschaffen von Jean Sibelius Stücke unglaublicher Schönheit und Tiefe entdeckt und diese kürzlich auch auf CD eingespielt. Nun lässt Andsnes das Kölner Publikum an seiner neuen Liebe teilhaben, bevor er in musikalisch idyllische Gefilde u. a. mit Werken von Franz Schubert, Frédéric Chopin und Jörg Widmann aufbricht.

Pause gegen 21:10 | Ende gegen 22:15

19:00 Uhr, Empore : Einführung in das Konzert durch Christoph Vratz

Eintritt nur mit gültiger Konzertkarte



Leif Ove Andsnes (© Özgür Albayrak)

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

06.06.2018 Mittwoch 20:00 Uhr
Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle: Brahms, Lutosławski, Widmann
Nach oben
Newsletter
© KölnMusik GmbH
Nach oben