Navigation überspringen Bis Navigation springen
14.03.2018 Mittwoch 20:00 Uhr
Vergangene Veranstaltung
A. Tamestit, Orchestre de Paris, D. Harding: Mahler, Widmann
Kölner Philharmonie

Antoine Tamestit Viola

Orchestre de Paris
Daniel Harding Dirigent

Jörg Widmann
Viola Concerto (2015)
für Viola und Orchester

Pause

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 9 D-Dur (1909)

Seit dem Gewinn des ARD-Musikwettbewerbs gehört Antoine Tamestit zu den bedeutendsten Bratschern der Gegenwart. Kein Wunder, dass er mit seinem Spiel auf dem für ihn „menschlichsten aller Instrumente“ namhafte Komponisten zu neuen Werken inspiriert. So hob Tamestit 2015 in Paris mit riesigem Erfolg Jörg Widmanns Viola-Konzert aus der Taufe. Mit dem von Chefdirigent Daniel Harding geleiteten Orchestre de Paris präsentiert er nun dessen Kölner Erstaufführung, und „das Publikum darf sich auf ein ungewöhnliches Konzerterlebnis freuen“, garantiert Tamestit. Dasselbe gilt dann auch für die zweite Konzerthälfte, in der mit Gustav Mahlers 9. dessen letzte und vielleicht auch bewegendste Sinfonie erklingt.

Pause gegen 20:25 | Ende gegen 22:10


Antoine Tamestit (© Eric Larrayadieu)
Nach oben
© KölnMusik GmbH
Nach oben