Navigation überspringen Bis Navigation springen
10.09.2016 Samstag 17:00 Uhr
Vergangene Veranstaltung
Splendid Chaos.
D. Dragičević, C. Triebus, Studierende der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Studierende am Studio für Elektronische Musik der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Studierende der Kunsthochschule für Medien Köln, M. Berger
Linie 16

Darko Dragičević Projektleitung
Charlotte Triebus Projektleitung

Studierende des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz an der Hochschule für Musik und Tanz Köln
    Vera Sander Leitung
    Amanda Romero
    Sophia Seiß


Studierende am Studio für Elektronische Musik der Hochschule für Musik und Tanz Köln
    Michael Beil Leitung
    Damian Dziwis
    Milena Mateus
    Vincent Michalke
    Philipp Lack
    Duoni Liu
    Svenja Reiner
    Niclas Thobaben
    Jiayi Wu


Studierende der Kunsthochschule für Medien Köln
    Vanja Smiljanić
    Janosch Pugnaghi


Miriam Berger Musik

Splendid Chaos

Im Rahmen von KOLLABORATIONEN wurden Studierende und Alumni der verschiedenen Kunsthochschulen Kölns eingeladen, eine Straßenbahn im Spannungsfeld von Tanz, Musik und bildender Kunst zu bespielen. Die Kölner Verkehrsbetriebe haben dafür einen Sonderwagen zur Verfügung gestellt. In einer Serie von kollaborativen Interventionen gestalten die Studierenden die Anfahrt von Köln nach Bonn zur Gastspielpremiere von Lucinda Childs in der Bonner Oper als künstlerische Aktion. „Splendid Chaos“ ist somit im Rahmen der mehrtägigen Veranstaltungsreihe KOLLABORATIONEN die Übergabe des Staffelstabs von Köln an Bonn. Der Titel bedient sich der Worte des Kritikers Allen Hughes an, der damals die Produktionen des Judson Dance Theater so bezeichnete.

Die gemeinsame künstlerische Straßenbahnfahrt beginnt in Köln an der Haltestelle Breslauer Platz/Hauptbahnhof und endet in Bonn an der Station Universität/Markt.

Eintritt frei mit Veranstaltungsticket für 10.09.2016 20 Uhr, Oper Bonn bzw. mit gültigem KVB-Ticket

Gefördert durch die Kunststiftung NRW


Splendid Chaos (© Jörn Neumann)
Nach oben
Newsletter
© KölnMusik GmbH
Nach oben