Angela Denoke ©Johan Persson

Tanz auf dem Vulkan

Wednesday 22.05.2019, 20:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

plus advance booking fees

Die Goldenen Zwanzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts sind zu einem Mythos geworden. Sie stehen für unbändige Lebenslust und künstlerischen Aufbruch. Vitalität und Wagemut überspielten die sich abzeichnenden Zivilisationsrisse der Zwischenkriegszeit und machten sie zugleich sichtbar. Es war ein „Tanz auf dem Vulkan“ (so der Titel eines historischen Revuefilms mit Gustav Gründgens aus dem Jahr 1938). Viele Komponisten, die der Zeit so unvergleichliche Musik schenkten, mussten emigrieren oder wurden von den Nazis ermordet. Ihnen widmet die Weltklasse-Sopranistin Angela Denoke einen eigenen Abend. Mit ihrer phänomenalen kleinen Band fängt die Sängerin das Schillern einer Epoche ein, die traumverloren und hellwach von einer Katastrophe in die andere taumelte.


Pause gegen 20:45 | Ende gegen 21:50


Artists

Angela Denoke Sopran
Tal Balshai Klavier, Arrangement
Norbert Nagel Blasinstrumente
Timothy Park Violoncello
Catherine Janke Rezitation
Reinhard Bichsel Bühne / Licht

Programme

Kurt Weill
Berlin im Licht-Song (1928)
für Singstimme und Klavier. Text vom Komponisten

Walter Kollo
Untern Linden, untern Linden
aus: Wie einst im Mai (1913/1943)

Erich Kästner
Besuch vom Lande
Gedicht

Werner Richard Heymann
Die kleine Stadt (1921–23)
Chanson. Text von Walter Mehring

Werner Richard Heymann
An den Kanälen (1921–23)
Chanson. Text von Walter Mehring

Bertolt Brecht
Wenn die Haifische Menschen wären
aus: Kalendergeschichten (1949)

Hanns Eisler
Der Graben (1959)
für Singstimme und Klavier. Text von Kurt Tucholsky

Kurt Weill
Und was bekam des Soldaten Weib? (1942)
Text von Bertolt Brecht

Mischa Spoliansky
Lila Lied (1921)
Chanson. Text von Kurt Schwabach

Alfred Döblin
Der schwarze Vorhang (Auszug)

Werner Richard Heymann
Die Kälte (1921–23)
Chanson. Text von Walter Mehring

Friedrich Hollaender Medley

Pause gegen 20:45

Kurt Weill
Nr. 16a Lied von der Unzulänglichkeit menschlichen Strebens
aus: Die Dreigroschenoper (1928)

Friedrich Schwarz
Ich hab' kein Heimatland (1933)
Jüdischer Tango. Text vom Komponisten

Milton Ager
Auf Wiedersehen, My Dear (1932)
Song. Musik und Text von Milton Ager, Al Hoffman, Al Goodhart und Ed Nelson

Erich Kästner
Lob der Volksvertreter (1928)
Gedicht

Friedrich Hollaender
Raus mit den Männern aus dem Reichstag (1926)
Song. Text vom Komponisten

Friedrich Hollaender
"Zwei dunkle Augen, zwei Eier im Glas"
Schlager. Text von Moriz Seeler

Mischa Spoliansky
Leben ohne Liebe kannst Du nicht (1931)
Lied aus dem Film "Nie wieder Liebe". Text von Robert Gilbert

Bertolt Brecht
An die Nachgeborenen
Gedicht

Hanns Eisler
Lied von der Moldau
aus: Bühnenmusik zu "Schweyk im zweiten Weltkrieg" (1957)

Friedrich Hollaender
Wenn ich mir was wünschen dürfte
aus: Der Mann, der seinen Mörder sucht (1931)

Werner Richard Heymann
Irgendwo auf der Welt (1932)
aus dem Film "Ein blonder Traum". Text von Robert Gilbert und Werner Richard Heymann


Promoter
KölnMusik

Concerts in this subscription

Kölner Philharmonie