Neujahrskonzert ©Unsplash/NordWood Themes

Pekka Kuusisto, Iiro Rantala, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Tuesday 01.01.2019, 18:00

(New Year)

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

plus advance booking fees

Von der Jazz-Fachpresse wird der Finne Iiro Rantala schon mal gerne als „Naturereignis an den Tasten“ bezeichnet, was auch das Kölner Publikum bestätigen kann. Seinem Ruf wird er beim Neujahrskonzert gleich doppelt gerecht. Denn neben eigenen, für Klavier und Orchester arrangierten Stücken feiert Rantala mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen die wohl berühmteste Hymne des sinfonischen Jazz, Gershwins „Rhapsody in Blue“.


Pause gegen 19:00 | Ende gegen 20:10

Aufgrund einer Armverletzung kann Pekka Kuusisto im Konzert am 1. Januar 2019 nicht die Solo-Violine spielen, er wird das Konzert aber als Dirigent leiten.
Wir danken Iiro Rantala, dass er anstelle der ursprünglich geplanten Humoresken von Jean Sibelius für Violine und Orchester das Konzert für Klavier und Orchester C-Dur KV 467 von Wolfgang Amadeus Mozart spielen wird und bitten für die Programmänderung um Verständnis.


Programme

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester C-Dur KV 467 (1785)

Joseph Haydn
Sinfonie D-Dur Hob. I:101 (1793/94)
"Die Uhr"

Pause gegen 19:00

Iiro Rantala
Freedom
arrangiert für Klavier und Orchester von Teppo Ali-Mattila und Oliver Groenewald

Iiro Rantala
Anyone with a heart
arrangiert für Klavier und Orchester von Teppo Ali-Mattila und Oliver Groenewald

Iiro Rantala
Tears for Esbjörn
arrangiert für Klavier und Orchester von Teppo Ali-Mattila

Iiro Rantala
Hard Score
arrangiert für Klavier und Orchester von Teppo Ali-Mattila und Oliver Groenewald

George Gershwin / Ferde Grofé
Rhapsody in Blue (1924, 1942)
Fassung für Klavier und Orchester


Promoter
KölnMusik

Kölner Philharmonie