Kölner Philharmonie

Musik der Zeit - Stille und Umkehr

Saturday 23.09.2017, 20:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Funkhaus Wallrafplatz

plus advance booking fees

Stille und Umkehr: zeitlose Musik bestimmt das erste Konzert der Saison mit Bewegungen im Vor- und Rückwärtsgang. Der Kontrast zwischen der Leichtigkeit des »Kleinen Nichts« und den späten
Orchesterskizzen »Stille und Umkehr«, die Bernd Alois Zimmermann kurz vor seinem Freitod fertig stellte, könnten kaum größer sein. Einen Endpunkt markiert auch »Scales« von Christophe
Bertrand. Eine Musik, die alles radikal in Frage stellt. Nur wenig bekannt ist »Uspud« von Erik Satie. Das »christliche Ballett« war ursprünglich für chinesische Schattenfiguren gedacht. Johannes Schöllhorn, ein Meister der Instrumentierung, hat Saties fast endlos langsames Stück orchestriert.


Ort: Klaus-von-Bismarck-Saal

Die Preise zu dieser Veranstaltung finden Sie auf der Webseite des Veranstalters.


Programme

Musik der Zeit - Stille und Umkehr

Bernd Alois Zimmermann
Un "petit rien" (1964)
Musique légère, lunaire et ornithologique d'après "Les oiseaux de lune" de Marcel Aymé

Christophe Bertrand
Scales (2010)
für Ensemble
Kompositionsauftrag des Ensemble intercontemporain und der "Zaterdagmatinee" (Concertgebouw Amsterdam)

Bernd Alois Zimmermann
Stille und Umkehr (1970)
Orchesterskizzen

Erik Satie
Uspud (1892/2017)
Ballett chrétien für Kammerorchester
Premiere


Veranstalter
Westdeutscher Rundfunk

Begleitprogramm

Einführung in das Konzert mit Johannes Schöllhorn, die Pianistin Florence Millet spielt »Uspud« (Ballett chrétien) von Erik Satie
18:30 Uhr, Klaus-von-Bismarck-Saal