Kölner Philharmonie

Musik der Zeit - Nobody knows de trouble I see

Wednesday 21.03.2018, 19:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Karl Rahner Akademie

plus advance booking fees

»Musik der Zeit« steht 2017/18 im Zeichen von Bernd Alois Zimmermann. Am 20. März 2018 wäre der große Kölner Komponist einhundert Jahre alt geworden. Leben und Werk kaum eines anderen Komponisten sind so stark mit der Geschichte des WDR verbunden.
BAZI, wie ihn seine Freunde nannten, glaubte nicht, dass sein musikalisches Universum nach 1945 aus einem geschichtslosen Nichts entstanden war. Er kannte keine Hierarchien zwischen veralteter und fortschrittlicher Musik, Hochkultur und Pop oder zwischen Musik aus Europa und den – von Köln aus betrachtet – entlegensten Zipfeln der Welt. Eine seiner Leidenschaften galt dem Solokonzert. Sein Trompetenkonzert verstand er als Statement gegen ›Rassenwahn‹ und als melting pot von Dodekaphonie und Jazz.
Auch die neue Komposition für Kammerorchester von Sven-Ingo Koch gehorcht nicht dem ›Reinheitsgebot‹. Und John Adams nennt seinen Ausflug zu fremden Menschen und Ländern »Guide to strange Places« – ein musikalischer Führer durch unbekannte, fremde und manchmal seltsam anmutende Landschaften.

Beim Probenbesuch im Funkhaus WDR und der Einführung durch den Komponisten Sven-Ingo Koch haben die TeilnehmerInnen die seltene Gelegenheit zum Blick hinter die Kulissen.


Begleitprogramm Teil 1/2

Die Anmeldung ist über die Webseite der Karl Rahner Akademie möglich.


Programme

Musik der Zeit - Nobody knows de trouble I see

Veranstalter
Karl Rahner Akademie in Zusammenarbeit mit der Bernd-Alois-Zimmermann-Gesellschaft

Begleitprogramm

Musik der Zeit - Nobody knows de trouble I see
20:00 Uhr, Klaus-von-Bismarck-Saal