Blickwechsel Musik und Sinne: »Nichts hören - nichts sehen«

Friday 17.04.2020, 21:30

  • 45,-

plus advance booking fees

Veranstaltung ausgefallen!


Das Bundesjugendorchester beschäftigt sich im Beethovenjahr mit der Taubheit des Komponisten und kooperiert dazu mit einer Gehörlosenschule. Zur Aufführung gebracht werden gemeinsam erarbeitete Werke, doch wie beeinflussen unsere Sinne das Erleben von Musik und Kunstformen? Wie verändert sich Klangempfinden, wenn man gar nichts sieht? Was passiert mit der Orientierung im Raum durch Schallquellen? Wir wagen den "Blickwechsel" und bieten Ihnen das Erlebnis von musikalischen Darbietungen in völliger Dunkelheit. Der Begründer des Stegreif.Orchesters Juri de Marco wird die Teilnehmenden in eine neue Welt klanglicher Erfahrungen in völliger Dunkelheit begleiten, wobei Publikum und Musiker im Raum verteilt sind und Klangverortung neu erlebt werden kann. Konterkariert wird die Darbietung durch Auszüge zu Beethovens Taubheit aus dem Heiligenstädter Testament und Statements aus musikmedizinischer Sicht. Begeben Sie sich gemeinsam mit uns auf ein Experiment der Sinneserfahrung mit Musik.

Ablauf:
19 bis ca. 21 Uhr Konzert mit dem Bundesjugendorchester in der Kölner Philharmonie
21:30 bis 22:30 Uhr Blickwechsel »Nichts hören - nichts sehen«

Paketpreis:
€ 51,– € / Schüler und Studierende € 24,– (inkl. Vorverkaufsgebühren)

Im Paket enthalten:
Konzertkarte und Besuch des anschließenden »Dunkelkonzerts« (Ticket gültig als VRS-Fahrausweis zur An- und Abreise).

Sie buchen das Paket Konzert und Blickwechsel in Form eines Umtauschvouchers. Gegen Vorlage des Vouchers erhalten Sie dann an der Abendkasse die Konzertkarte.

Treffpunkt für den nach dem Konzert anschließenden Blickwechsel:
Infotheke im Foyer der Kölner Philharmonie


Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.

Artists


Promoter
KölnMusik

Kölner Philharmonie