Infos zum Konzertbesuch während Corona Weitere Infos

Das diesjährige »Kölner Sommerfestival in der Philharmonie« findet nicht statt - Weitgehende Verschiebung des Programms ins Jahr 2021

Die 33. Auflage des »Kölner Sommerfestivals« kann aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie vom 02. bis 31. Juli 2020 in der Philharmonie nicht stattfinden.

Die Festival-Macher Ralf Kokemüller (Vorsitzender Geschäftsführer der BB Promotion) sowie Philharmonie-Intendant Louwrens Langevoort freuen sich aber, das hochkarätige und abwechslungsreiche Programm weitgehend in das nächste Jahr verschieben zu können.

Carl Orffs Carmina Burana, szenisch interpretiert vom legendären katalanischen Theaterkollektiv La Fura dels Baus (ursprünglich vom 02. bis 11. Juli 2020) wird nun vom    06. bis 17. Juli 2021 in der Philharmonie zu erleben sein.

Die weltweit erfolgreiche Klangperformance STOMP (ursprünglich vom 14. bis 19. Juli 2020) wird nun vom 27. Juli bis 01. August 2021 die verblüffenden Rhythmen des Alltags frisch, neugierig und verspielt in Köln auf die Bühne bringen.

Das Complexions Contemporary Ballet (ursprünglich vom 21. bis 26. Juli 2020), eine der aufregendsten und angesagtesten Tanzcompagnien der USA, wird seine ausdruckstarke Hommage STAR DUST – From Bach to Bowie nun vom 20. bis 25. Juli 2021 in der Philharmonie präsentieren.

Der Vorverkauf für die neuen Termine von Carmina Burana, STOMP und STAR DUST wird in Kürze starten.

Alle für diese Veranstaltungen bereits erworbenen Tickets behalten für die Nachholtermine im Jahr 2021 ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden. Karteninhaber, die online gebucht haben (oder bei Buchung über die Philharmonie-Hotline eine E-Mail-Adresse angegeben haben), werden in den kommenden Wochen von dem Anbieter kontaktiert, bei dem sie ihr Ticket gekauft haben, und Angaben über das neue Spieldatum (Tag, Uhrzeit) erhalten.

Alle anderen Kunden können das neue Spieldatum bspw. bei der Vorverkaufsstelle, bei der die Karten erworben wurden, einsehen, oder in Kürze auf www.koelnersommerfestival.de.

Die Konzerte von Marius Müller-Westernhagen vom 27. bis 31. Juli 2020 können aller Voraussicht nach ebenfalls nicht stattfinden. Ersatztermine sind hier aller Voraussicht nach leider nicht möglich.

Zur finalen Klärung erwarten wir noch konkrete behördliche Verfügungen für diesen Zeitraum, gehen aber davon aus, dass diese mit sehr großer Wahrscheinlichkeit die Konzertserie unmöglich machen werden.

Über den finalen Stand informieren wir noch separat, Informationen auch immer unter www.koelnersommerfestival.de.

Im Falle einer Absage wird der Eintrittspreis den Kunden mit einem Gutschein erstattet werden. Karteninhaber, die online gebucht haben (oder bei Buchung über die Philharmonie-Hotline eine E-Mail-Adresse angegeben haben), werden dazu in den kommenden Wochen von dem Anbieter kontaktiert, bei dem sie ihr Ticket gekauft haben. Von diesem erhalten Sie auch alle wichtigen Informationen zur Gutscheinregelung und zu den Abwicklungsmodalitäten.

 

Wurden die Tickets an einer Vorverkaufsstelle gekauft, bitten wir die Kunden, sich für eine Gutscheinausstellung im Laufe des Julis an diese Vorverkaufsstelle zu wenden. Wurde bei  Buchung über die Philharmonie-Hotline keine E-Mail-Adresse angegeben, kann der Gutschein in dieser Zeit telefonisch unter der 0221-280 280 oder an jeder KölnMusik-Vorverkaufsstelle  ausgestellt werden.

Ralf Kokemüller: »Das Kölner Sommerfestival in Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner, der Kölner Philharmonie, stellt eines der absoluten Jahres-Highlights für uns als internationaler Produzent und Veranstalter dar, für dessen Programm wir jedes Jahr besonders viel Anstrengung und Herzblut investieren. Das Festival dieses Jahr absagen zu müssen, macht mich sehr traurig, aber ich freue mich, dass wir das hochwertige Festivalprogramm mit seinen tollen Künstlern fast komplett auf 2021 verschieben können!«

Louwrens Langevoort: »Das Kölner Sommerfestival ist eine wichtige Ergänzung des klassischen Programms der Philharmonie und erfreut sich seit vielen Jahren auch überregional einer sehr großen Beliebtheit. Es ist schade, dass das Festival dieses Jahr nicht stattfinden kann – aber jetzt geht der Blick nach vorne auf einen mitreißenden und inspirierenden Sommer 2021.«

Mit bislang über 1,6 Millionen Zuschauern seit seinem Auftakt 1988 ist das „Kölner Sommerfestival in der Philharmonie“ eine der längsten und erfolgreichsten Partnerschaften zwischen privatem Veranstalter und einem städtischen Haus in Deutschland. Über 25 Deutschland- und Europapremieren international erfolgreicher Bühnenhighlights aus Show, Tanz, Musical, Performance und Musik unterstreichen die Relevanz des Festivals auch im Bundeskontext.