ACHT BRÜCKEN

Alle Konzerte und Festival-Formate

Zur dreizehnten Festivalausgabe von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln ist das Publikum vom 28. April bis 7. Mai 2023 unter dem Motto »Musik oder Nichts« eingeladen, sich in 50 Konzerten mit 34 neuen Werken von der Freude an der Klanggestaltung anstecken zu lassen und eine neue Art des Hörens zu praktizieren: fokussiert, unvoreingenommen und neugierig. Im Fokus steht das Werk der gebürtigen Britin Rebecca Saunders.


​» Das gesamte Festival auf achtbruecken.de​

Optimale Ausgangsbedingung zur individuellen Klangerfahrung bieten Akustik-Tempel wie die Kölner Philharmonie sowie 14 weitere Spielstätten. Mit dem Ensemble Modern, Ensemble Mosaik, Ensemble Musikfabrik, Mahler Chamber Orchestra, der Basel Sinfonietta, Jungen Deutsche Philharmonie, dem Gürzenich-Orchester Köln, WDR Sinfonieorchester und vielen weiteren Künstlerinnen und Künstlern der internationalen und lokalen Szene ist feinfühligste Klanggestaltung garantiert. Auf dem Programm stehen neben Werken von Rebecca Saunders u. a. Kompositionen von Helmut Lachenmann, Milica Djordjević, Yu Kuwabara, Gérard Grisey, Lucia Ronchetti und Michael Pelzel sowie weitere Kreationen aus Jazz-, Pop- oder elektronischer Musik.

Zehn Tage Festival – inklusive der beliebten Eintritt-frei-Formate ACHT BRÜCKEN Freihafen am 1. Mai, dem ACHT BRÜCKEN Lunch zur Mittagszeit und der ACHT BRÜCKEN Lounge im Festivalzelt zum Chill-Out am Abend.

Festivalkonzerte