Kölner Philharmonie

WDR Sinfonieorchester ©WDR / Tillmann Franzen

Herbert Schuch und Gülru Ensari ©Felix Broede

Silvesterkonzert

Montag 31.12.2018, 18:00

(Silvester)

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • 79,-
  • 69,-
  • 56,-
  • 42,-
  • 29,-
  • 10,-
  • Z: 56,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Was wäre ein Jahreswechsel ohne Walzerklänge! Und auch das diesjährige Silvesterkonzert wird das Publikum im Dreivierteltakt in die festlichen Abendstunden geleiten. Abseits jedoch von allen Klischees präsentiert das WDR Sinfonieorchester unter seinem Chefdirigenten Jukka-Pekka Saraste eine Reihe überaus charmanter und kunstvoller Besonderheiten. Zwei reizvollen Walzern aus der Feder Antonín Dvořáks folgen die ebenso graziösen wie humorvollen Liebeslieder von Johannes Brahms. Dazu war der in Hamburg geborene Wahl-Wiener wohl durch die populären Chorwalzer von Johann Strauß angeregt worden – romantische Vokalkunst vom Feinsten, der sich der WDR Rundfunkchor annehmen wird. Dazu konnte das ausgezeichnete Klavierduo Gülru Ensari & Herbert Schuch gewonnen werden, das sich auch dem staunenswert brillanten und schwelgerischen Konzert für zwei Klaviere von Francis Poulenc widmet. Den glanzvollen Abschluss bildet schließlich Maurice Ravels hinreißend am Rande des Abgrunds taumelnde Walzerapotheose La Valse.


Das Konzert im Radio: WDR 3 live


Programm

Antonín Dvořák
Walzer op. 54 B 105 (1879–80)
für Klavier. Fassung für Streichorchester

Johannes Brahms
Liebeslieder. Walzer op. 52 (1869)
für Gesang und Klavier zu vier Händen. Texte nach russischen, polnischen und ungarischen Tanzliedern in der Übersetzung von Georg Friedrich Daumer

Francis Poulenc
Konzert d-Moll für zwei Klaviere und Orchester FP 61 (1932)

Maurice Ravel
La Valse (1919–20)
Poème chorégraphique pour orchestre


Veranstalter
KölnMusik gemeinsam mit dem Westdeutschen Rundfunk

Kölner Philharmonie