Vanessa Porter ©Christopher Buehler

Sonntag 16.10.2022, 16:00 

Rising Stars: Vanessa Porter & Daniel Mudrack »Loss of Control«

Nominiert von Kölner Philharmonie und Festspielhaus Baden-Baden

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • € 29,- | Schüler & Studierende unter 29 Jahre: € 12,-

inkl. Verkaufsgebühren

Wie eine Schamanin hockt sie da auf der Bühne und lässt ihre persische Handtrommel Zarb parlieren. »Le Corps à corps« für einen sprechenden Schlagzeuger heißt das Stück von Georges Aperghis, das die Perkussionistin Vanessa Porter in eine surreal-amüsante Musiktheaterszene verwandelt. Überhaupt ist jedes der Stücke, das sie ausgewählt hat, ein regelrechtes Abenteuer für Ohren und Augen! Wenn sich etwa, wie in »?Corporel«, ihr eigener Körper in ein Schlagzeug verwandelt. Oder wenn ihre perkussiven Geräuschwelten mit den elektronischen Klängen verschmelzen, für die sie sich mit dem Sounddesigner Daniel Mudrack verbündet.



Mitwirkende

Vanessa Porter Perkussion
Daniel Mudrack Elektronik

Programm

Vanessa Porter
Folie
für Klänge und Elektronik

Emil Kuyumcuyan
Shapes
für Vibraphon
Kompositionsauftrag der Kölner Philharmonie (KölnMusik)

Vinko Globokar
?Corporel
für einen Schlagzeuger auf seinem Körper

Georges Aperghis
Le Corps à corps
für einen Schlagzeuger und seine Zarb

Michio Kitazume
Side by Side
für Set-up

Georges Aperghis
The Messenger
für Zarb und Stimme
Kompositionsauftrag der Kölner Philharmonie (KölnMusik), Festspielhaus Baden-Baden und European Concert Hall Organisation. Kompositionsauftrag der Kölner Philharmonie (KölnMusik) für das »non bthvn projekt« 2020

Christopher Deane
Mourning Dove Sonnet
für Vibraphon solo
Kompositionsauftrag der Kölner Philharmonie (KölnMusik)

Die Sounds zwischen den Werken sind komponiert von Vanessa Porter.

Sie bilden die Basis für die Improvisation und Produktion gemeinsam mit Soundartist Daniel Mudrack.


Veranstalter
KölnMusik

Abonnements und Angebote

Kölner Philharmonie